Fresh Summer Feeling: Erfrischende Drinks, leichtes Summer-Food

Der Sommer kommt langsam auf Touren. Langfristigen Prognosen zufolge steht uns in Deutschland ein heißer und trockener Hochsommer bevor. Für das richtige Summer Feeling gilt deshalb: Trinken, trinken, trinken! Bei hohen Temperaturen braucht der Körper viel Flüssigkeit. Um einer Dehydrierung vorzubeugen, sollte man an heißen Tagen drei bis vier Liter Flüssigkeit zu sich nehmen.

Wichtig für das hochsommerliche Wohlbefinden ist auch die richtige Ernährung: „Auf schwere, fettige Mahlzeiten sollte man lieber verzichten“, rät Robert Knaus, Chefkoch bei vomFASS. „Besser sind mehrere leichte Mahlzeiten bestehend aus Obst, Gemüse oder Salaten.“ Exotische Früchte und Aromen verleihen erfrischenden Drinks und leichtem Summer-Food noch einen Hauch von Urlaub und sorgen für eine genussvolle Abkühlung.

Erfrischende It-Getränke

Nicht jeder trinkt gerne über drei Liter Wasser, verdünnten Saft oder lauwarmen Tee. Doch Softdrinks mit ihrem hohen Zuckergehalt sind auch nicht das Wahre. „Switchels und Shrubs – die Trendgetränke 2018 – bieten hier eine fruchtig-frische Alternative auf Essigbasis“, weiß Chefkoch Robert Knaus.

Switchels sind im Grunde Limonaden aus Ingwer, Zitrone und Apfelessig. Wichtig an heißen Tagen: Das Getränk ist nicht nur ein perfekter gesunder Durstlöscher mit vielen Vitaminen, sondern liefert auch eine Menge Elektrolyte, die den Wasserhaushalt in unserem Körper regulieren. I

nteressant im Hinblick auf die Bikinifigur: Ingwer und Apfelessig kurbeln zudem Stoffwechsel und Verdauung an, so dass dem Trendgetränk nachgesagt wird, eine regelrechte „Abnehm-Limonade“ zu sein. Switchels und Shrubs eröffnen eine ganz neue Geschmacksvielfalt. Das Grundrezept kann mit verschiedenen Früchten oder Kräutern beliebig abgewandelt werden. „Shrubs werden verwendet wie Sirup“, erklärt Knaus. „Durch den Einsatz von Fruchtessig sind sie aber nicht so süß und viel erfrischender.“ Positiver Nebeneffekt: Sie enthalten viel weniger Zucker.

Shrubs: Trend mit Tradition

Der aktuelle Trend kann auf eine jahrtausende alte Tradition zurückblicken: Das Wort „shrub“ kommt aus dem Arabischen und bedeutet „trinken“. Es ist verwandt mit „sharba“, dem arabischen Wort für Sirup. Aus der alten Konservierungsmethode bei der Früchte durch Einlegen in Essig haltbar gemacht wurden, entwickelte sich ein ebenso einfaches wie erfrischendes Getränk.

„Trotz der simplen Zutaten – Früchte, Essig und Zucker – sind Shrubs sehr vielseitig, die Variation der Früchte oder des Verhältnisses sorgt immer wieder für neue Geschmackserlebnisse.“ Dabei hebt die natürliche Säure des Essigs die Fruchtaromen hervor. Allerdings dauert die Zubereitung einige Zeit. Frische Früchte werden traditionell für mindestens vier Wochen in Essig eingelegt, damit der Essig alle Fruchtaromen extrahieren kann. Eine einfache und schnelle Alternative sind fertige Shrubs wie der neue „Shrub Calamansi Holunderblüte“ von vomFASS.

Exotisch-frische Aromen: Shrub Calamansi Holunderblüte

Gemischt mit kaltem Mineralwasser – je nach Geschmack, Robert Knaus empfiehlt ein Verhältnis von 7:1 – wird aus dem Shrub im Handumdrehen eine erfrischende, kalorienarme Sommer-Limonade. Perfekt abgerundet wird die Kombination von duftig-aromatischem Holunderblütensirup mit fruchtig-frischem Calamansi Balsam mit frischer Minze und ein paar Eiswürfeln.

Mit Prosecco oder Cremant wird aus dem Shrub ein fruchtig-prickelnder Aperitif. In der Barszene liegt Essig im Cocktail – pur oder als Shrub – ebenfalls voll im Trend. Der süßlich-saure Ansatz hebt das Aroma anderer Zutaten hervor – zum Beispiel im trendigen Tee-Cocktail Earl Grey Martini. Das Rezept gibt es in der aktuellen Ausgabe des vomFASS Magazins „feines“ unter www.vomfass.de/rezepte-magazin. Eine exotisch-tropische Note verleiht der Calamansi-Shrub auch Dressings, Chutneys oder Desserts. „Das Aroma der Calamansi – einer Zitrusfrucht von den Philippinen – ist einzigartig“, weiß der vomFASS-Chefkoch. „Eine Mischung aus Mandarine, Orange und Limette mit einer erfrischenden Säure.“

Shrubs – perfekte Begleiter für Sommergerichte

Durch die Essigsäure bieten Shrubs ein interessantes Süße-Säure-Verhältnis, das sich mit vielen Gerichten kombinieren lässt. „Die Säure ist sehr präsent, Shrubs können daher gut mit aromatischen Speisen kombiniert werden“, erklärt Knaus.

Aufgrund der geschmacklichen Vielfalt passen die Sommerdrinks sowohl zu Gegrilltem als auch zu leichten Sommergerichten mit Obst und Gemüse.

Wichtigste Grundregel für die perfekte Kombination von Shrubs und Food: Das Getränk sollte den Grundgeschmack des Gerichts treffen und ergänzen. Für die sommerliche Grillparty empfiehlt der vomFASS Chefkoch eine Calamansi-Lemonade, die sowohl für Grillfleisch und Würstchen als auch für einen leichten Melonensalat mit Feta und Chili der perfekte Begleiter ist. Bei beiden harmonieren leichte Schärfe und die fruchtigen Aromen der Calamansi wunderbar.

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 1360 + 188 Follower auf Twitter + 265 Abo Newsletter