Köstliche Marinaden und Dressing für das Grillgut

Grillfleisch
Fotolia #41071552 © maho – Lizenznehmer: food-monitor

Klassisch: Grillfleisch

Richtiges Würzen und Marinieren ist unabdingbare Voraussetzung für leckeres, saftiges Fleisch vom Grill. Für Rind- und Schweinefleisch eignen sich Pfeffer, Paprikapulver, Knoblauch sowie getrocknete Kräuter, z.B. Thymian, Basilikum, Rosmarin, Kräuter der Provence und Majoran.

Geflügel schmeckt besonders gut mit Curry, Sojasoße, Sesam und Ingwer. Fisch und Meeresfrüchten erhalten eine besondere Note mit Knoblauch, Dill, Petersilie, Kerbel, Melisse, Rosmarin und Kräuter der Provence.

Grillgut nimmt durch Marinieren besonders viel Geschmack an und bleibt zart. Dazu wird das Fleisch rund 6 Stunden in der Marinade eingelegt und mehrmals gewendet. Marinaden können leicht selbst zubereitet werden. Die Zutaten sind:

  • Essig
  • Öl
  • Wein
  • Sojasauce
  • Knoblauch
  • Zwiebeln
  • Pfeffer
  • diverse Kräuter
  • Senf
  • Tomatenmark

Auf Salz sollte verzichtet werden, da es dem Grillgut Flüssigkeit entzieht.

Rezepte für gelungene Grillmarinaden

Würzige Grillmarinade für kräftiges Grillfleisch wie Koteletts, Spareribs oder Schweinesteaks
Marinierzeit: 4-6 Stunden

6 EL Olivenöl
1-2 geriebene Zwiebeln
1 Spritzer Worcestersauce
3 EL Essig
2 TL scharfer Senf
3 EL Tomatenmark

Olivenöl mit geriebenen Zwiebeln gut verrühren. Worcestersauce, Essig, scharfen Senf und Tomatenmark unterrühren.

Scharfe Grillmarinade für kräftiges Grillfleisch wie Koteletts, Schweinesteaks, Schweinebauch und Hüftsteak
Marinierzeit: 4-6 Stunden

1/8 l Olivenöl
4 EL Balsamico
5 Chilischoten
1 Knoblauchzehe
Zwiebel
schwarzer Pfeffer

Chilischoten in dünne Ringe schneiden, Knoblauchzehe und Zwiebel abziehen, fein würfeln, mit Öl und Essig verrühren und mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen.

Quelle: Wirths PR
Mehr Rezepte auf food-monitor gibt es hier.

Vegetarisches Fingerfood

Auch eine abwechslungsreiche Gemüseküche vom Grill lässt sich mit schmackhaften Marinaden und Dressings bereichern. Das gilt vor allem für Gemüsesorten mit relativ wenig Eigengeschmack wie Zucchinis, aber auch Paprika, Auberginen und Champignons.

Auch hierfür können Marinaden selbst gemacht werden, mit denen der Geschmack von Gemüse, Grillkäse oder Tofu-Würfel verfeinert wird – ob nun pikant, süß-sauer, feurig-scharf oder fruchtig.

Zutaten sind hier:

  • milde Essige
  • Wein
  • Sojasauce
  • Zitronen- oder Limettensaft
  • frische Kräuter
  • Gewürze
  • feine Öle

Wer es gerne asiatisch mag greift zu Sojasauce, Ingwer, Zitronengras, scharfem Curry, Limettensaft und roten Chili.

Obst auf dem Grill
Fotolia #196891476 © lblinova – Lizenznehmer: food-monitor

Fruchtige Desserts

Auch zu einem Grillmenü gehört am Schluss ein leckeres Dessert. Für manche ungewöhnlich: Für den Rost ist fast jedes Obst geeignet. Erdbeeren, Bananen und Ananas gehören zu den Sorten, die nicht gleich matschig werden auf dem Grill. Eine Marinade mit Honig oder Ahornsirup gibt Süße und verstärkt das Aroma. Grillobst braucht bei weitem nicht so viel Hitze wie das Fleisch und kann über der Resthitze oder am Rand in einer Grillschale zubereitet werden.

Bananen werden mit Schale aufgelegt bis sie sich dunkelbraun färben und leicht aufplatzen. Serviert werden sie zum Beispiel zusammen mit Vanilleeis und karamellisierten Erdnüssen.

Erdbeeren können auf einem Spieß gegrillt werden, der in Honig und Zitronensaft gewendet wird. Dazu können Schokoladensoße und frische Minze kömmen.

Gegrillte Ananasscheiben schmecken gut zu Geflügel. Eine würzige Marinade gelingt mit Sesamöl, Honig, Limettensaft, Koriander und Chili.

Sehr gut zu Obst passen vielerlei Käsesorten. Zu gegrillter Birne passt hervorragend Blauschimmelkäse. Gegrillte Wassermelonen schmecken köstlich mit Fetakäse oder Halloumi.

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Reichweite: 1566 + 2.216 Abo Newsletter + 3.136 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.