Pfannkuchen ist das Lieblingsessen der Deutschen

Pfannkuchen mit Beeren
Fotolia #216763821 © A_Lein – Lizenznehmer: food-monitor

Chefkoch.de, mit über vier Millionen registrierten Usern und über 320.000 Rezepten die größte Koch- und Rezepte Community Europas, hat anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens analysiert, was in deutschen Küchen so auf den Tisch kommt. Beim Check der Rezeptaufrufe des letzten Jahres hat Chefkoch.de für sein neues Tool „Chefkoch Insights“ herausgefunden, was in den Bundesländern typischerweise gegessen wird und welche regionalen Vorlieben es gibt.

Um die Rezept-Vielfalt aufzuzeigen, wurden ähnliche Rezepte zusammengefasst und stehen jetzt in einer interaktiven, mit dem Rezeptpool verlinkten Deutschland-Karte zur Verfügung, die für jedes Bundesland die zehn meist gesuchten sowie beliebtesten regionalen Rezepte aus mehreren Millionen Suchanfragen im vergangenen Jahr präsentiert.

Ein Gericht findet sich danach in fast allen Bundesländern wieder und ist damit wohl das Lieblingsessen deutscher Hobbyköche: der Pfannkuchen. Aber auch Käse-Lauch-Suppe mit Hackfleisch, Kürbissuppe mit Ingwer und Kokosmilch oder Soljanka sind äußerst beliebt.

Was die regionalen Spezialitäten angeht, sind Baden-Württemberger und Saarländer ihren traditionellen Rezepten besonders treu. In ihren Top-10-Rezepten finden sich jeweils fünf typisch-regionale Rezepte. Ganz vorn liegen im Ländle beispielsweise Schwäbische Linsen mit Spätzle und Saitenwürstchen, Hildabrötchen, Schwäbischer Zwiebelkuchen, Schwäbischer Kartoffelsalat und Schwäbischer Spätzleteig.

Die Saarländer lieben „Geheiratete“ Mehlknödel nach Saarlouiser Art, Saarländische Lyonerpfanne, Saarländischen „Gefillten Auflauf“ und Saarländische „Bibbelsches – Bohnesupp“. „Es ist enorm spannend, wie groß die regionalen Unterschiede bei den Essgewohnheiten sind.

Unsere interaktive Deutschland-Karte zeigt in Sekundenschnelle die beliebtesten Rezepte, sodass jeder Neugierige das Gericht sofort nachkochen kann“, erklärt Birgit Henrich, Content Strategin bei Chefkoch.de.

Bei der Überprüfung der Suchanfragen kamen auch regionale Kuriositäten zu Tage wie beispielsweise die Bremer und ihr Verhältnis zum Kürbisbrot. In keinem anderen Bundesland ist eine regionale Spezialität so begehrt und gefragt. Aber auch weitere Bundesländer haben so ihre Lieblingsgerichte.

Beliebte Regionalspeisen sind in Sachsen beispielsweise Quarkkeulchen, in Bayern Bayerische Fleischpflanzerl, in Schleswig-Holstein Rübenmus, in Thüringen Thüringer Wickelklöße. In Rheinland-Pfalz bevorzugt man Rheinischen Döppekooche, in Mecklenburg-Vorpommern Rippenbraten Mecklenburger Art.

Fast die Hälfte der Bundesländer kocht allerdings nicht typisch regional: In Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt findet sich in den Top-Ten der Suchanfragen kein echt regionales Rezept. Und Sauerkraut ist übrigens in keiner Top-10-Liste enthalten.

Hinweis für Redaktionen:

Unter dem Link https://www.medienkontor-audio.de/beitraege/detail.html?art_id=7863 finden Sie die Audio-Dateien mit O-Tönen von Birgit Henrich, Content Strategin der Online-Redaktion von chefkoch.de.

Pressekontakt:
Joachim Haack
G+J Kommunikation FOOD + WIRTSCHAFT
c/o PubliKom, Tel. 040/39 92 72-0,
presse@publikom.com
www.chefkoch.de

Quelle: Gruner+Jahr, CHEFKOCH.de, übermittelt durch news aktuell

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 865

Mehr zum Thema