Schottischer Chefkoch Jock Zonfrillo gewinnt den Basque Culinary World Prize 2018

Jock Zonfrillo, Gewinner des Basque Culinary World Prize 2018

In Modena wurde gestern der in Schottland gebürtige und in Australien lebende Chefkoch Jock Zonfrillo zum Gewinner des Basque Culinary World Prize 2018 ernannt. Der mit € 100.000 dotierte Preis geht an Küchenchefs, die die Gesellschaft durch Gastronomie zum Besseren verändern.

Jock Zonfrillo, ein gefeierter Küchenchef, Gastronom und Sammler, wird für die Förderung der Kultur der indigenen Völker Australiens und für seine Arbeit im Hinblick auf den Schutz derKochtradition der Aborigines gewürdigt. Seitdem er Australien im Jahr 2000 als seine Heimat auserkor, hat Jock Zonfrillo Hunderte von weit abgelegenen Gemeinschaften besucht, um die Ursprünge der Zutaten und ihre kulturelle Bedeutung zu verstehen.  Er stellt ihnen eine Plattform in seinem renommierten Restaurants Orana in Adelaide bereit und bringt die kulturellen Traditionen der Aborigines durch Programme wie Nomad Chef einem breiteren Publikum näher.

Der Basque Culinary World Prize wird von der Baskischen Regierung im Rahmen der Strategie Euskadi-Basque Country und dem Basque Culinary Center (BCC), einer weltweit führenden akademischen Einrichtung im Bereich der Gastronomie, organisiert und gefördert.

Den Vorsitz der Preisjury übernahm Joan Roca (Spanien). Zur Jury gehören  weitere renommierte Chefköche wie Gastón Acurio (Peru), Massimo Bottura (Italien), Manu Buffara (Brasilien), Mauro Colagreco (Frankreich), Dominique Crenn (USA), Andoni Luis Aduriz (Baskenland), Yoshihiro Narisawa (Japan), Enrique Olvera (Mexiko), Leonor Espinosa, Gewinnerin des Basque Culinary World Prize 2017, sowie Experten aus anderen Disziplinen wie die auf gastronomische Themen spezialisierte Schriftstellerin Ruth Reichl, die Spezialistin für kulinarische Geschichte Bee Wilson und die Innenarchitektin Ilse Crawford.

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 428 + 188 Follower auf Twitter