Was sind isotonische Getränke?

Fotolia #124304964 © sportpoint – Lizenznehmer: food-monitor

Nicht nur Sportler greifen gerne zu Erfrischungsgetränken oder alkoholfreien Bieren, die mit dem Begriff „isotonisch“ beworben werden. Sie versprechen, den Verlust von Wasser und Mineralstoffen durch Schwitzen oder nach starker körperlicher Beanspruchung schnell auszugleichen.

„Wenn Getränke ein ähnliches Verhältnis von Flüssigkeit, Nähr- und Mineralstoffen aufweisen wie das menschliche Blut, kann der Körper die Inhaltsstoffe schnell aufnehmen“, erläutert Ernährungsexpertin Anja Schwengel-Exner von der Verbraucherzentrale Bayern.

Die genaue Zusammensetzung isotonischer Getränke ist jedoch nicht gesetzlich geregelt. Ab einer körperlichen Dauerbetätigung und intensivem Sport von zwei bis drei Stunden ist es sinnvoll, Energie- und Mineralstoffverluste zu ersetzen. Freizeitsportler benötigen in der Regel keine isotonischen Getränke.

Bei Hitze und für Breitensportler ist zum Beispiel eine Mischung aus Mineralwasser und Apfelsaft im Verhältnis 3:1 eine kostengünstige und einfach zuzubereitende Alternative.

Quelle: Verbraucherzentrale Bayern

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Reichweite: 759 + 2.216 Abo Newsletter + 3.136 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.