Weißwurst-Sandwich mit eingelegtem Gemüse und süßem Senf

Unser heimisches Obst und Gemüse feiert Oktoberfest – diesmal sauer eingelegt! - Weil sauer lustig macht.
Foto: BVEO

Unser heimisches Obst und Gemüse feiert Oktoberfest – diesmal sauer eingelegt! Weil sauer lustig macht.

Zubereitung:

Als erstes die Einmachgläser, Deckel und Gummiringe gründlich spülen und bereitstellen. Das Gemüse ggf. schälen und in möglichst feine Scheiben schneiden oder hobeln. Auf die vorbereiteten Gläser aufteilen. Pfeffer- und Senfkörner dazugeben.

Anschließend Weißweinessig, Wasser, Zucker und Salz aufkochen und köcheln lassen, bis Zucker und Salz sich aufgelöst haben. In die Gläser mit dem Gemüse gießen und sofort die Deckel schließen.

Das eingelegte Gemüse braucht nur so lange ziehen, bis es komplett abgekühlt ist und kann dann schon gegessen werden. Unangebrochene Gläser halten sich problemlos mehrere Monate, wenn sauber gearbeitet wurde.

Für die Weißwürste einen Topf mit Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Die Hitze danach reduzieren, sodass es nicht mehr sprudelt. Die Weißwürste hineingeben und für etwa 10 Minuten ziehen lassen. Die Würste anschließend der Länge nach anschneiden und die Haut abziehen. In die aufgeschnittenen Laugenbrötchen geben und mit Süßem Senf sowie dem eingelegten Gemüse servieren. (Die Konstruktion ist übrigens stabiler, wenn man die Würstchen der Länge nach halbiert.)

Zutaten für 2 Personen

Für 1 Glas mit 280 ml Fassungsvermögen:

  • 100 g Radieschen oder Salatgurke oder rote Zwiebeln (oder eine Mischung)
  • 75 ml Weißweinessig
  • 75 ml Wasser
  • 20 g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfefferkörner
  • 1/2 TL Senfkörner

Außerdem:

  • 2 Laugenbrötchen
  • 4 Weißwürste
  • süßer Senf

Quelle: BVEO

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | | Copyright |
Reichweite: 127 + 2.216 Abo Newsletter + 3.052 Follower auf Twitter + 551 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema