Stellungnahme der Wirtschaftlichen Vereinigung Zucker e.V. (WVZ) anlässlich der Ankündigung von iglo, Nutri-Score einzuführen

Statt mit Nutri-Score oder der Nährwertampel zu höchst zweifelhaften Bewertungen unserer Lebensmittel zu kommen, sollten wir uns endlich auf das Wesentliche konzentrieren: Für das Körpergewicht zählt die Kalorienbilanz.

Als Maßnahme zur Übergewichtsprävention wäre daher eine zusätzliche, hervorgehobene Kalorienangabe ein wirksamer Beitrag. Damit können die Kalorien bei der Zusammenstellung des Speiseplans stärker berücksichtigt werden. Zudem wäre die generelle Stärkung des Kalorienbewusstseins ein zusätzliches Plus im Kampf gegen Übergewicht.

„Gegen Übergewicht hilft nur eine negative Kalorienbilanz. Also gehören die Kalorien auch prominent auf die Verpackung. Das ist für jeden Verbraucher einfach verständlich, leicht vergleichbar und nachvollziehbar“, kommentiert Günter Tissen, Hauptgeschäftsführer der WVZ.

Pressekontakt:
Günter Tissen, Hauptgeschäftsführer Wirtschaftliche Vereinigung Zucker e.V.
Friedrichstraße 69, 10117 Berlin
Tel.: +49 30 206 18 95-11
wvz-vdz@zuckerverbaende.de

Quelle: WVZ Wirtschaftliche Vereinigung Zucker, übermittelt durch news aktuell

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 1193

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.