Veranstaltungshinweis: Sweetcamp „Wie süß wird die Zukunft?“

Köln, 5.11.2018 – Der Süßstoff-Verband lädt am 15. November 2018 ab 9 Uhr zu seinem ersten Barcamp in die Deutsche Welle in Bonn ein, um mit Vertretern und Experten aus Politik, Industrie, Ernährungswissenschaft, Verbänden, Verbraucherorganisationen und Handel die Leitfrage zu diskutieren: „Wie süß wird die Zukunft?“. Die Veranstaltung fördert den Austausch aller Stakeholder und gibt Raum für die verschiedenen Argumentationen und Visionen rund um Zuckersteuer, die Reduzierung von Süße im und durch den Handel oder die geplante Reformulierung von Lebensmitteln durch das BMEL. Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.sweetcamp.de.

Veranstaltungssteckbrief

Veranstaltung: Sweetcamp „Wie süß wird die Zukunft?“

Kurzbeschreibung: Barcamp mit offenen Sessions über alle Aspekte von Süße

Datum: Donnerstag, 15. November 2018

Uhrzeit: 9:00 Uhr

Ort: Deutsche Welle Bonn, Kurt-Schumacher-Str. 3, 53113 Bonn

Veranstalter: Süßstoff-Verband e.V.

Teilnehmer: Experten aus Politik, Industrie, Handel, Verbänden, Ernährungswissenschaften, Medizin, Krankenkassen, Verbraucherorganisationen

Kosten: keine

Anmeldung/Info: www.sweetcamp.de

Über den Süßstoff-Verband e.V.

Der Süßstoff-Verband hat seit 1966 die Aufgabe, Verbraucher, Ernährungsfachkräfte, Vertreter gesundheitsorientierter Berufe sowie Politik und Wirtschaft über Süßstoffe zu informieren und beteiligt sich an der wissenschaftlichen Diskussion über Süßstoffe, Gesundheitsprophylaxen und Diätetik.

Seine Mitglieder sind Unternehmen in Deutschland und Österreich, die Süßstoffe, Süßstoffzubereitungen und Tafelsüßen herstellen oder vertreiben sowie Firmen, die Süßstoffe in Lebensmitteln und Getränken einsetzen.

Weitere Informationen über die Arbeit des Süßstoff-Verbandes unter www.suessstoff-verband.de.

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 936 + 188 Follower auf Twitter + 265 Abo Newsletter