Rezept Käse-Fondue und Rosenkohl

Foto: BVEO

Zubereitung

Rosenkohl lässt sich auf vielerlei Art zubereiten und sorgt für die Extraportion Raffinesse auf dem Teller. Ob als Beilage zu Pilzen, Wild oder anderen Fleischsorten, als Auflauf oder in der Quiche: Rosenkohl schmeckt immer.

Nicht nur im Ganzen lässt sich der Kohl verarbeiten. Wer mag, kann die Röschen auch einzeln auseinander pflücken und in Butter anbraten. Besonders gut passt Rosenkohl auch zu Speck oder Schinken.

Aber auch mit Cranberries verträgt er sich gut auf dem Teller und sorgt so für einen Hauch Exotik. Mit einem Schuss Balsamico gewürzt, zeigt er seinen vollen Geschmack. Und zusammen mit würzigem Käse wird er zum Star beim Fondue.

Zutaten für 4 Personen
einfach, 45 Minuten

  • 500 g Rosenkohl
  • 250 g braune Champignons
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 ½ EL Olivenöl
  • 1 TL Meersalz
  • 80 g Südtiroler Schinkenspeck in dünnen Scheiben
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500 g Greyerzer Käse
  • 300 g Emmentaler Käse
  • 3 TL Speisestärke
  • 375 ml trockener Weißwein
  • 1 TL Zitronensaft
  • 3 EL Kirschwasser
  • 1 Prise Pfeffer und Muskatnuss
  • 4–6 Brezeln (je nach Hunger)

Zubereitung

Backofen auf 190°C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auskleiden.
Rosenkohl waschen, putzen, den Strunk kreuzförmig einschneiden und in eine Schüssel geben. Pilze mit einer Gemüsebürste putzen. Rosmarin waschen, trocken schütteln, Nadeln von den Stielen zupfen und hacken.

Olivenöl, Meersalz und Rosmarin in einer kleinen Schüssel verrühren und die Hälfte in die Schüssel zum Rosenkohl geben. Alles gut vermengen und auf das Backblech geben.

Pilze in dieselbe Schüssel geben und mit dem restlichen Kräuter-Öl vermengen.
Schinkenspeck der Länge nach halbieren und ein paar Pilze und Rosenkohlköpfchen mit dem Schinken umwickeln.

Rosenkohl auf mittlerer Schiene in den Ofen schieben und nach etwa 12 Min. die Pilze dazu geben. Weitere 20–25 Min. backen, bis das Gemüse gar ist. Dabei zwischendurch immer wieder wenden, damit alles gleichmäßig gar wird.

Knoblauchzehe schälen und Fonduetopf damit einreiben (wichtig: damit sich der Käse nicht im Topf ablagern kann!). Käse reiben.

Speisestärke mit Weißwein und Zitronensaft in einer Tasse glatt rühren, mit dem Käse in den Fonduetopf geben und bei starker Hitze unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Mit Kirschwasser, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und auf einem Rechaud weiter köcheln lassen.

Brezeln in kleine Würfel schneiden, auf die Fonduegabeln spießen, abwechselnd mit Rosenkohl und Pilzen in den heißen Käse tauchen und genießen.

Quelle: BVEO

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Reichweite: 2012 + 2.216 Abo Newsletter + 3.136 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.