Nationale Reduktionsstrategie: Statement der Zuckerwirtschaft

Anlässlich der Nationalen Reduktions- und Innovationsstrategie für Zucker, Fette und Salz in Fertigprodukten des Bundesernährungsministerium (BMEL) erklärt Günter Tissen, Hauptgeschäftsführer der Wirtschaftlichen Vereinigung Zucker e.V. (WVZ):

„In der Grundsatzvereinbarung hatten wir festgehalten, dass es darum geht, die Kalorienaufnahme der Bevölkerung zu senken. Diesen Gedanken finden wir zentral in der Reduktionsstrategie wieder. Jetzt müssen alle Beteiligten genau darauf achten, dass mit der Nährstoffreduktion der Kaloriengehalt entsprechend sinkt. Denn gängige Praxis ist es bisher, dass Zucker durch andere kalorienhaltige Zutaten ersetzt wird. Im Kampf gegen Übergewicht gilt aber: Nur die Kalorie zählt.“

Pressekontakt:
WVZ – Wirtschaftliche Vereinigung Zucker
Günter Tissen, Hauptgeschäftsführer
Friedrichstraße 69, 10117 Berlin
Tel.: +49 30 206 18 95 -11
wvz-vdz@zuckerverbaende.de

Quelle: WVZ

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 429

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.