vanilla bean mit erstem verpackungsfreien und veganen Restaurant-Lieferdienst in den Startlöchern

Mehrweg-Lunchbox, Smartphone und Laptop

Das Start-up hinter dem preisgekrönten Restaurantführer vanillabean bringt dieses Jahr den weltweit ersten verpackungsfreien Restaurant-Lieferdienst nach Berlin – CO2-frei, fair und 100% vegan. Dazu startet heute eine Crowdinvesting-Kampagne auf Companisto, Deutschlands größter Crowdinvesting-Plattform.

Ein deutsches Start-up widmet sich dem Verpackungsmüllproblem. Im Sommer 2019 bringt vanilla bean den weltweit ersten verpackungsfreien RestaurantLieferdienst auf Berlins Straßen. Dabei wird komplett auf Einwegverpackungen verzichtet. Stattdessen etabliert vanilla bean ein Mehrwegsystem aus wiederverwendbaren Boxen, die kompostierbar und fair produziert sind. Geliefert wird CO2-neutral mit Lastenrädern durch das sozialverträgliche Logistikunternehmen Messenger. Das Lieferangebot ist rein vegan.

Bisher kannte man vanilla bean als mehrfach preisgekrönte Restaurantführer-App für veganfreundliche Lokale. Der Fokus lag seit jeher auf Nachhaltigkeit: Die vanilla bean-App zeigt Nutzern, welche Lokale nicht nur ein veganes Angebot haben, sondern auch regionale, Bio- oder Fairtrade-Produkte verwenden. Mit dem Restaurantführer als Basis wird vanilla bean nun zu einem rundum nachhaltigen, verpackungsfreien Lieferdienst erweitert.

„Wer online Essen bestellt, bestellt jede Menge Verpackungsmüll dazu“, sagt Fabian Kreipl, Mitgründer und CEO von vanilla bean. „Es ist frustrierend, nach einer Bestellung zuhause vor einer kleinen Müllhalde zu sitzen. Wir wollen das ändern. Es ist Zeit für eine neue Art des Lieferns.“

Knapp 50 % des weltweit erzeugten Plastikmülls stammt von Verpackungen. (1) Plastikmüll ist ein Problem: 8 Millionen Tonnen landen jährlich in den Weltmeeren. (2) Schätzungen zufolge wird bis 2050 mehr Plastik in den Meeren schwimmen als Tiere. (3)

„Als Torwart habe ich lange meinen Kasten sauber gehalten. Heute mache ich mir Gedanken darum, wie wir unsere Welt sauber halten können“, sagt Timo Hildebrand, ehemaliger deutscher Fußballnationalspieler und Bundesliga-Rekord-Torhüter. „Ich verfolge schon von Anfang an den Weg von vanilla bean. Ich finde, die Jungs bringen alles mit, sind motiviert und geben Gas, um ein erfolgreiches Business aufzubauen und nachhaltig zu werden.“

Ab heute kann man sich per Crowdinvesting-Kampagne an vanilla beans verpackungsfreiem Lieferdienst beteiligen. (4) Die Kampagne erfolgt über Companisto, der größten CrowdinvestingPlattform Deutschlands.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/uOtepqr2GOM

Über vanilla bean

vanilla bean ist die App des Start-ups Grünzeug GmbH aus Regensburg. Das Gründerteam setzt sich zusammen aus den App-Spezialisten Christian Hengl, Fabian Kreipl, Tobias Kreß und Bastian Schumacher. Mit vanilla bean verfolgt das Grünzeug-Team den Traum, eine nachhaltige Lebensweise so einfach zu machen wie eine konventionelle – ganz egal wo man sich gerade befindet.

Pressekontakt:
Dr. Jenny Di Leo, Marketing & Partnerschaften
Mobile: +44 77 60 92 60 60
jenny.dileo@vanilla-bean.com
www.vanilla-bean.com

Quellen:

1. wedocs.unep.org/bitstream/handle/20.500.11822/25496/
singleUsePlastic_sustainability.pdf

2. www.nationalgeographic.de/planet-or-plastic/2018/04/8-millionen-tonnen-plastiklanden-jaehrlich-im-meer

3. www.unenvironment.org/interactive/beat-plastic-pollution/

4. www.vanilla-bean.com/companisto

Pressekontakt:
Fabian Kreipl, Mitgründer
Telefon: 491716828563
fabian.kreipl@vanilla-bean.com

Quelle: vanilla bean

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 731

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.