LEH beteiligt sich an Reduktionsstrategie für Zucker, Fette und Salz in Fertigprodukten

Im Rahmen der Auftaktsitzung des Begleitgremiums zur Nationalen Reduktions- und Innovationsstrategie für Zucker, Fette und Salz in Fertigprodukten hat der Bundesverband des Deutschen Lebensmittelhandels heute Eckpunkte des Branchenbeitrags des Lebensmittelhandels vorgestellt.

Im Mittelpunkt der individuellen Strategieansätze der Handelsunternehmen steht das Ziel, den Gehalt von Zucker, Salz und/oder Fett im Eigenmarkensortiment zu senken und auf ein Maß zu begrenzen, das im Ergebnis zu einer ernährungsphysiologisch günstigeren Nährstoffkombination führt. Beispiele für die unternehmensspezifischen Ausprägungen dieses gemeinsamen Ziels und für die bisher erreichten Erfolge bei der Rezepturanpassung der Eigenmarkensortimente sind der Erklärung vorangestellt.

Ein Fokus des LEH-Branchenbeitrags liegt auf der Überprüfung des speziell an Kinder und Jugendliche gerichteten Eigenmarkensortiments. Darüber hinaus sollen Initiativen der Ernährungs- und Gesundheitsbildung ausgebaut, Fortbildungsangebote verstärkt und neue Informationsmaßnahmen umgesetzt werden.

Erklärung zum Branchenbeitrag des deutschen Lebensmittelhandels

Quelle und Pressekontakt BVLH

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 473

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.