UGB-Tagung im Kantonsspital Luzern | 15. Juni 2019

Zucker: Gefahr für den Stoffwechsel? | Systemische Ernährungsberatung | Appendix: das unterschätzte Anhängsel? | Nachhaltige Ernährung | Chronobiologie und Essverhalten

Die meisten Menschen wissen, dass zu viel Zucker ungesund ist. Doch welche Zucker sind besonders schädlich? Antworten auf diese und viele weitere aktuelle Ernährungsfragen geben Experten auf der Tagung des Vereins für Unabhängige Gesundheitsberatung (UGB-Schweiz) am 15. Juni 2019 in Luzern. Die Teilnehmer erwartet ein spannendes Programm. So werden nicht nur aktuelle Erkenntnisse aus der Ernährungsforschung vorgestellt, sondern auch neue Wege in der Beratungspraxis vorgestellt.

Prof. Christine Brombach von der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaft in Wädenswil zeigt wie Kultur und persönlicher Lebenslauf unsere Essbiografie prägen. Eine systemische Sicht auf das Thema Essen gibt UGB-Dozentin Edith Gätjen. Sie erläutert die Vorteile der systemischen Ernährungsberatung und warum es Sinn macht, die ganze Familie in die Ernährungsberatung einzubeziehen.

Wie Genuss beim Essen mit ökologischer und sozialer Verantwortung vereinbar ist, wird der Ernährungsökologe und Mitbegründer der Vollwert-Ernährung Dr. Karl von Koerber vorstellen. Am Beispiel der Gmüeserei Sissach, einem Projekt der Solidarischen Landwirtschaft, wird deutlich gemacht, wie nachhaltige Ernährung konkret in der Praxis umgesetzt  werden kann. Weitere Referenten berichten über die unterschätzte Bedeutung der Appendix für die Gesundheit und nehmen chronobiologische Abläufe sowie unser Essverhalten unter die Lupe.

Programm + Anmeldung:  www.ugb.ch/tagung-luzern

Für Frühbucher gilt bis 25.04.2019 noch eine Ermäßigung.

 

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.