Bäckereien im Vegan-Ranking

Die Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt hat das vegane Angebot der größten Bäckereiketten in Deutschland unter die Lupe genommen. Den ersten Platz des Rankings belegt das bayerische Unternehmen Der Beck. Es überzeugt mit guten Ergebnissen in allen Bewertungskategorien. Auch die zweitplatzierte Konditorei Junge punktet mit einem guten, aber etwas kleineren veganen Angebot. Beide heben sich zudem durch das Angebot pflanzlicher Milchalternativen hervor. BackWerk sichert sich durch ein überdurchschnittliches Snackangebot den dritten Platz.

Die Stiftung gewichtet in ihrem Ranking sowohl vegane Snacks als auch veganes Feingebäck stärker als die Kategorie vegane Brote und Brötchen, da diese üblicherweise bereits vegan sind. Entscheidend ist dabei nicht nur die Summe der jeweiligen Backwaren. Eine gute Bewertung erhalten die Bäckereien dann, wenn sie ihre veganen Produkte in über 95 % der Filialen verkaufen. Die Stiftung achtet darüber hinaus darauf, ob Kunden Heißgetränke mit Pflanzenmilch bestellen können. Zusätzliche Punkte gibt es für eine gute Kommunikation des veganen Angebots in der Werbung, in Filialen und auf den Unternehmens-Websites.

»Mit dem Ranking möchten wir Kundinnen und Kunden die Orientierung erleichtern und den Unternehmen aufzeigen, in welchen Bereichen sie sich verbessern können«, erklärt Janika Kleine, Projektleiterin bei der Albert Schweitzer Stiftung. »Wir konnten feststellen, dass viele Bäckereien sich bislang noch keine ausgiebigen Gedanken über ein veganes Angebot oder tierliche Inhaltsstoffe gemacht haben.«

Es gibt aber auch Positives zu berichten: »Vegane Brote und Brötchen sind in den allermeisten Bäckereiketten fester Bestandteil des Sortiments. Auch dass Kuchen, Snacks oder Kaffee für guten Geschmack und Qualität keine Tierprodukte brauchen, haben bereits einige Bäckereien erkannt«, freut sich Janika Kleine. Groß ist das vegane Angebot in diesem Bereich jedoch noch nicht. Häufig fehlen zudem zuverlässige Informationen auf den Websites und in den Filialen selbst. Dabei könnte eine dezente Kennzeichnung eine größere Zielgruppe ansprechen, z. B. Allergiker oder Menschen, die sich für nachhaltigen Konsum interessieren.

Die Stiftung nimmt mit ihrem aktuellen Ranking die Bäckereibranche in den Blick, da diese traditionell viele Tierprodukte wie Butter, Eier und Milch verarbeitet. Als Belag im Snackbereich können Kunden häufig nur zwischen Käse und Wurstwaren wählen. Es besteht hier also noch großes Ausbaupotenzial beim Thema »vegan«.

Für das Ranking befragte die Stiftung im Januar 2019 18 Unternehmen mit einem jährlichen Umsatz von mindestens 50 Millionen Euro. Insgesamt führen die im Ranking bewerteten Bäckereien über 5.000 Filialen. Wenn die Stiftung keine Antwort von einem Unternehmen erhielt, informierten sich Ehrenamtliche der Stiftung persönlich über das vegane Angebot.

Über die Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt

Die Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt setzt sich gegen Massentierhaltung und für die vegane Lebensweise ein. Dafür wirkt sie auch auf die Verbesserung von Tierschutzstandards hin und stellt fundierte Informationen bereit. Mehr erfahren Sie auf albert-schweitzer-stiftung.de.

Pressekontakt:
Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt
Janika Kleine
Tel.: 030 400 54 68 67
presse@albert-schweitzer-stiftung.de

Quelle: Albert Schweitzer Stiftung f. u. Mitwelt, übermittelt durch news aktuell

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 549

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.