Pesto online – Ein Untersuchungsprojekt zum Online-Vertrieb von Lebensmitteln

Pesto – ein Trend aus der mediterranen Küche, der sich auch hierzulande immer größerer Beliebtheit erfreut. Ursprünglich einmal als einfache Verfeinerung von Teigwaren gedacht, erstreckt sich die küchentechnische Verwendung inzwischen über einen weiten Bereich: ob als Brotaufstrich, als Würzpaste bei der Herstellung von Saucen, als Dip zu Gemüse oder Käse oder eben ganz traditionell zu Teigwaren – die Verwendung der Erzeugnisse ist vielfältig.

Ähnlich bunt ist inzwischen auch die Zusammensetzung: ursprünglich aus frischem Basilikum, Olivenöl, Salz, Pinienkernen, Knoblauch und geriebenem Käse durch Zerstampfen in einem Mörser hergestellt, sind der Fantasie auch hier heute kaum mehr Grenzen gesetzt. Für jede Zutat aus der Grundrezeptur gibt es inzwischen Ersatz: statt Basilikum wird Bärlauch, Rucola, getrocknete Tomaten oder gar Rotkraut verwendet, neben Olivenöl kommen auch weitere Pflanzenöle aus Nüssen oder Ölsaaten zum Einsatz. Auch vegane Alternativen ohne Käse erfreuen sich wachsender Beliebtheit.

Vollständiger Beitrag

Quelle: CVUAS

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 1041

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.