Facebook löscht eine Meinung von Bauer Willi: „Die grüne Alternative für Deutschland“

Die Grünen sehen sich als die Alternative für Deutschland auf der anderen Seite des Parteienspektrums. Anders als die AfD generieren sie ihr Wählerpotential aus dem gehobenen Bürgertum, aus akademischen Kreisen, aus Menschen, die eher mit dem Kopf als den Händen arbeiten. Handwerker oder Landwirte gehören eher nicht zu ihrem Wählerklientel. Die Grünen wollen die Gesellschaft verändern, Strukturen umbauen, kurz: die Welt besser machen. Sie meinen erkannt zu haben, was alles schief läuft und sind sehr gut in der Analyse. Sie weisen beständig darauf hin, was man unbedingt verändern müsste und was die gegenwärtige Regierung alles falsch macht.

Nachdem Anton Hofreiter mit seiner doch eher plumpen Art und Frau Künast mit ihren depressiven Äußerungen beim Publikum nicht so richtig angekommen sind, hat man die Spitze der Partei nun mit einem jugendlich erscheinenden Soziologen mit Drei-Tage-Bart und kesser Frisur sowie einer jungen, hübschen Frau mit heller Stimme und flotter Sprache ausgetauscht. Faktisch das personelle Gegenmodell zur bisherigen Führung. Jürgen Trittin scheint ganz aus dem Rennen zu sein nach seinem Fehltritt mit der Kugel Eis in der Stromrechnung.

Die Grünen geben sich modern und zukunftsgewandt und „wollen die Menschen mitnehmen“, sozusagen „auf Augenhöhe begegnen“ und ernst nehmen. Das klingt liberal. Aber sie proklamieren, immer im Mainstream, nur vordergründige Lösungen.

Feinstaub? -> Verkehrswende!
Klimawandel? -> Energiewende!
Nitrat und Antibiotika? ->Agrarwende!

Das kommt an und so ist auch der Zuspruch zu dieser Partei zu erklären: Wir definieren das Problem und haben auch gleich die Lösung. Ein Marketing-Prinzip, mit denen auch die NGO´s arbeiten und erfolgreich sind. Oder auch der Lebensmitteleinzelhandel, die Kosmetikindustrie oder andere Branchen. Ein Problem konstruieren, zu dem man das passende Produkt hat.

Vollständiger Beitrag

Quelle: Bauer Willi

 

Liebe Journalisten

Der am 26. Mai gelöschte Artikel ist seit heute morgen (28.5.) wieder für
alle sichtbar. Ich hatte am Montag einige Personen verständigt, die darauf
Einfluss genommen haben könnten.

Mit freundlichen Grüßen

Bauer Willi, 28.05.2019

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 1086

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.