Deutschlands Genussbotschafter: 
Peer F. Holm zum Sprachrohr des internationalen Sommelier-Verbands ASI ernannt

Antwerpen am 15 März 2019. Um 17.34 Uhr ertönt ein Urschrei durch den Elisabethzaal. Ein vor Freude strahlender Peer F. Holm rennt mit einer Deutschlandfahne in den Händen auf die Bühne. Herzlich umarmt er den frisch gebackenen Sommelier-Weltmeister Marc Almert. Ein Moment für die Geschichtsbücher deutscher Genusskultur.

Peer F. Holm ist seit Mai 2017 Präsident der Sommelier-Union Deutschland e.V.. Nun wurde er zudem vom internationalen Sommelier-Verband ASI ins Führungskomitee für PR, Kommunikation und Marketing berufen. Bei aller Freude über diese neue Funktion, macht Holm sehr deutlich, dass er das Amt in der Sommelier-Union Deutschland mit genauso viel Leidenschaft und Engagement ausfüllen wird, wie bisher. Er sieht darüber hinaus eine große Chance für den deutschen Verband: „Ich werde die neue Position maßgeblich nutzen, um ein weltweites Publikum noch stärker auf die Vielseitigkeit unserer Profession aufmerksam zu machen. Zudem möchte ich den internationalen Blick auf das kulinarische Deutschland schärfen und Menschen von Neuseeland bis Argentinien von unserer großartigen Genusskultur begeistern.“

Holm setzt sich seit Jahren intensiv für seinen Berufsstand und dessen Nachwuchs ein: National und international. Im Führungskomittee für PR, Kommunikation und Marketing der ASI ist er nun unter der Leitung von Generalsekretärin Michèle Chantôme gemeinsam mit Gabriel Dvoskin als Global Coordinator für wesentliche Kommunikationsaufgaben des Verbandes zuständig. Dazu gehört neben der PR auch die Online Kommunikation.

Peer F. Holm: „Es ist schon sehr aufregend, was seit der Weltmeisterschaft auf uns, in der Sommelier-Union Deutschland, eingeprasselt ist. Dieses neue, internationale Amt setzt dem Ganzen die Krone auf und zeigt mir ganz deutlich, welchen Stellenwert wir uns mittlerweile in der internationalen Genusswelt erarbeitet haben.“

Nach über 20 Jahren holte der gebürtige Kölner Marc Almert die Trophäe des „Besten Sommeliers der Welt“ wieder nach Deutschland. Im März gewann er das Finale der Association de la Sommellerie Internationale (ASI) Weltmeisterschaft in Antwerpen. Der 27-jährige Almert arbeitet derzeit als Sommelier im doppelt besternten Pavillon des legendären Baur au Lac in Zürich.

Über die Sommelier Union Deutschland e.V.

Die Sommelier-Union Deutschland e.V. ist der führende Fachverband der Sommeliers und ein eng verknüpftes Netzwerk von Profis und Nachwuchskräften aus Gastronomie, Hotellerie sowie dem Weinfachhandel. Der Verband vertritt die deutschen Sommeliers auf internationaler Ebene im Weltverband der Sommeliers, der ASI. Seit seiner Gründung im Jahr 1976 bietet die Sommelier Union Wein- und Getränkeexperten eine Plattform für Information, Erfahrungstausch und Weiterbildung für Profis. Der Verband ist unabhängig und als Interessengemeinschaft allein der Sache verpflichtet.

Sommelier und Berater Peer F. Holm ist seit Mai 2017 Präsident der Organisation. Er arbeitet mit seinem Team daran, das vielseitige Berufsbild des Sommeliers nach außen zu tragen und den Nachwuchs zu fördern.

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 2120 + 188 Follower auf Twitter