Bio ist in – Die veganen Food-Trends 2019!

Quinoa Bratlinge
Fotolia #58232008 © A_Lein – Lizenznehmer: food-monitor

Der Sinneswandel vom Spaß-Faktor zur Sinnhaftigkeit ist bei Speisen hierzulande nicht aufzuhalten, die Gourmet-Tempel jener Food-Liebhaber, die mit der Zeit gehen, bieten vegane, ökologisch wertvolle und auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Küche. Ob käsefreie Alternativ-Produkte, neue Proteine aus Erbsen oder pflanzliches Food-to-go: Derzeit beeinflussen einige vegane Hypes die gewerbliche Küche. Laut den Foodservice Trends des Magazins KTCHNrebel gehört zu den Haupttrends 2019 neben dem pflanzlichen Konsum auch die pflanzliche Verpackung. Kompostierbare bzw. biologisch abbaubare Verpackungen werden bei Gastronomen immer populärer.

Was ist neu am heimischen Foodsektor?

Derzeit findet eine radikale Umwälzung unserer traditionellen Ernährungsgewohnheiten statt. Scheinbar unüberwindbare Grenzen sind in Auflösung, eine neue Esskultur im Entstehen begriffen. Die Tendenz geht dabei eindeutig in Richtung gesunde und nachhaltige Ernährung. So wird in nächster Zeit die kulinarische Emanzipation pflanzlicher Kost erst so richtig in Fahrt kommen. Die vegane Esskultur entwickelt dabei ihre eigenständige Identität und versucht nicht mehr, einfach nur den Geschmack tierischer Produkte nachzuahmen.

Die Positionierung passt: Pflanzliche Lebensmittel stehen für Gesundheit, Fitness, Lebensfreude und Ursprünglichkeit. Es scheint daher nur eine Frage der Zeit zu sein, bis vegane Produkte am Lebensmittelsektor für eine Ablöse des traditionellen „Fun-Food“ durch eine neue Ära von gesundheitsbewusstem und schmackhaftem Functional-Food sorgen werden.

Die Gründe des herrschenden Vegan-Trends

Immer mehr Deutsche entscheiden sich für rein pflanzliche Lebensmittel, da sie eine vegane Ernährung als individuell richtige Entscheidung ansehen und damit oft auch eine naturnahe Lebensweise verbinden. Viele dieser Menschen waren zunächst Vegetarier, da sie jedoch der Verwertung tierischer Produkte und der damit verbundenen Ausbeutung der Tiere auch weiterhin nichts abgewinnen konnten, ließen sie ihrem Bedürfnis nach völligem Verzicht auf tierische Nahrungsmittel die Zügel schießen und ernährten sich fortan vegan.

Dazu kommt, dass immer mehr Verbraucher gezielt nach einer gesunden und nachhaltigen Alternative zu herkömmlichen Essgewohnheiten suchen. Vegane Produkte entsprechen dabei nicht nur in gesundheitlicher Hinsicht den Anforderungen an eine moderne Ernährungsweise, sondern erfüllen darüber hinaus auch ethische und umweltbezogene Kriterien bzw. Standards. Denn viele Verbraucher trachten nicht nur danach, sich gesundheitsbewusst zu ernähren, sie streben auch eine Reduktion ihres ökologischen Fußabdruckes an und wenden sich aus Gründen des Tierschutzes gegen die Haltung und Schlachtung von Nutztieren zum Zwecke des Verzehrs.

Vegane Food-Trends 2019

Diese Veganprodukte sind 2019 besonders gefragt:

  • Hafermilch
  • Tahini in Desserts
  • Proteine aus Erbsen
  • Pflanzliches Fast- bzw. Convenience-Food
  • Vegane Meeresfrüchte
  • Alternative Erfrischungsgetränke aus Obst und Gemüse
  • Probiotische bzw. darmverträgliche Produkte
  • Pilze als Alternative zu Fleisch

Fazit

Neben der Beliebtheit umweltfreundlicher Verpackungen und der tendenziell zunehmenden Verbreitung intelligenter Kochutensilien und -geräte ist die gewerbliche Küche 2019 von einer zunehmenden Hinwendung zu veganen und nachhaltigen Produkten geprägt. Es bleibt allerdings abzuwarten, ob dies lediglich eine flüchtige Erscheinung darstellt, oder ob eine anhaltende Entwicklung daraus wird. In jedem Fall kann jedoch davon ausgegangen werden, dass der heimische Food-Sektor auch über das Jahresende 2019 hinaus eine nicht unbeträchtliche Affinität zu veganen Gerichten aufweisen wird.

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Reichweite: 1258 + 2.216 Abo Newsletter + 3.136 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.