Eis – gesünder selbst gemacht!

Eis
Fotolia #159697441 © lyulkamazurkev – Lizenznehmer: food-monitor

Frisch, fruchtig und schnell fertig – leckere und selbstgemachte Eiskreationen liegen im Trend. Ohne ungesunde Zutaten wie Industriezucker, Sahne, Fett oder Zusatzstoffe lädt Eis aus eigener Herstellung zum Naschen geradezu ein.

Dabei ist das Grundprinzip ganz einfach: Gefrorene und soweit notwendig kleingeschnittene Früchte, egal ob gekauft oder selbst eingefroren, werden mit einer Flüssigkeit wie zum Beispiel Wasser, Mandelmilch, Joghurt oder Quark gemischt. Diese Mischung kann dann nach Belieben mit einer kleinen Menge Ahornsirup, Agavendicksaft, Honig oder Xylit gesüßt werden.

Alles zusammen wird anschließend mit dem Mixer, dem Pürierstab, dem Smoothie Maker oder dem Thermomix zerkleinert und püriert. Schon ist das selbstgemachte Eis fertig! Für besondere Cremigkeit sorgt während der Gefrierphase regelmäßiges Umrühren der Eismasse. Sollten Sie eine Eismaschine haben, kann mit püriertem Obst und kalorienarmer Flüssigkeit natürlich genauso gut damit gesundes Eis hergestellt werden. Hauptsache, es wird nicht mit Industriezucker gesüßt.

Ihren Eiskreationen sind praktisch keine Grenzen gesetzt. Wählen Sie je nach Geschmack verschiedene Früchte und verfeinern Sie das Ganze mit Kräutern oder Gewürzen. Ob Melone mit Minze, Zitrone mit Basilikum, Aprikose mit Lavendel, Himbeere mit Melisse, Orange mit Zimt oder Bananen mit Kurkuma – erlaubt ist, was Ihnen schmeckt.

Extratipp: Bananen machen das Eis besonders cremig und sie können noch gut mit anderen Obstsorten kombiniert werden.

Das Besondere an Ihrem eigenen Eis ist der einzigartige Geschmack – aber nicht nur das. Die verwendeten Früchte liefern wertvolle Vitamine und machen das Eis zu einer gesunden Sommererfrischung mit einem Beitrag zu den empfohlenen fünf Portionen Obst- und Gemüse am Tag.

UNSERE REZEPT-TIPPS:

1. Die Zubereitung 

Alle Vorschläge sind einfach und schnell gemacht. Bei den Beeren empfiehlt es sich Tiefkühlprodukte zu wählen. Sie zerkleinern und vermengen die Zutaten am besten mithilfe eines Mixers. Danach füllen Sie die Masse in eine Form, verrühren sie nochmal einmal und stellen sie dann für mehrere Stunden ins Gefrierfach.

2. Die Zutaten

Fruchtiges Beeren-Wassereis: 500 g gemischte Beeren, 400 ml Kokoswasser

Cremiges Blaubeer-Joghurt-Eis: 300 g Blaubeeren, 150 g Joghurt (3,5% Fett), 1 EL Honig

Erfrischendes Zitronen-Buttermilch-Eis: 200 g Buttermilch, ausgepresster Saft einer kleinen Zitrone, einpaar Minzblätter oder Zitronenmelisse, nach Belieben ein wenig Honig

Leckeres Bananen-Himbeer-Eis: 300 g Himbeeren, 2 reife Bananen, etwas Honig bei Bedarf

Quelle: BKK24

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Reichweite: 621 + 2.216 Abo Newsletter + 3.069 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.