BMEL rechnet dem Bauernverband was vor

DBV-Präsident Rukwied hat in seiner Rede auf dem „Grummet-Fest“ des Deutschen Bauernverbandes in der vergangenen Woche ausgeführt, dass die durch das Aktionsprogramm Insektenschutz zu erwartenden Einschränkungen einen Wertverlust landwirtschaftlicher Flächen in Höhe von 30 Milliarden Euro hervorrufen könnten.

Diese Berechnung entbehrt jeglicher Grundlage – sowohl hinsichtlich des Flächenumfangs als auch der postulierten Wertminderung.

Im Anhang finden Sie dazu zu Ihrer Verwendung ein Schreiben von Dr. Hermann Onko Aeikens, Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), an Joachim Rukwied.

Quelle: Pressestelle des BMEL

Schreiben

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 152

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.