Fachtagung nachhaltige Schulverpflegung

Zum Thema „Schulessen besser machen: nachhaltig und professionell“ veranstalten das Nationale Qualitätszentrum für Ernährung in Kita und Schule und die Kompetenzstelle für Nachhaltige Beschaffung am 23.09.2019 in Bonn eine Fachtagung. Sie richtet sich an Verantwortliche und Entscheider in Kommunen, Städten und Gemeinden, die Schulverpflegung professionell und nachhaltig organisieren wollen.

DGE-Fachberater Holger Pfefferle spricht im Expertenpodium darüber, wie nach DGE-Qualitätsstandards fachliche Grundlagen für eine hohe Qualität des Essens in Einrichtungen der Gemeinschaftsgastronomie umgesetzt werden können.
Die DGE-Qualitätsstandards bilden die Basis für die Steuerung eines gesundheitsfördernden Verpflegungsangebots. Dem Thema Nachhaltigkeit widmen sie ein eigenes Kapitel.

DGE-Fachberater unterstützen Träger der Gemeinschaftsverpflegung individuell, beispielsweise bei der Erstellung von Vergabeunterlagen für eine ausgewogene Schulverpflegung, der Bieterauswahl und Angebotsbewertung. Sie berücksichtigen neben der Lebensmittelauswahl und -lagerung, Speiseplanung, Produktion und Ausgabe auch die Reinigung und Entsorgung.

Zu Fragen der Schulverpflegung informieren die Oecotrophologinnen Sonja Fahmy und Stephanie Klein vom DGE-Projekt „IN FORM in der Gemeinschaftsverpflegung“ während der Tagung am eigenen Stand.

Informationen zur Wirtschaftlichkeit in der Schulverpflegung liefert die Handreichung zur DGE-Studie über Kosten- und Preisstrukturen in der Schulverpflegung (KuPS).

Programm der Fachtagung

Quelle: DGE

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 191

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.