Landwirtschaft damals: BZL zeigt auf YouTube historische Filme

Über 150.000 Klicks in vier Wochen – wie Landwirtschaft früher funktionierte, interessiert die Community! Das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) bringt einstiges Wissen zurück in die Köpfe – dabei erscheint manches aktueller denn je.

Bewegtbilder aus einer Zeit, in der Nahrung in Deutschland noch knapp, die Arbeit in der Land- und Forstwirtschaft händisch geprägt war und die Mechanisierung erst langsam einsetzte, „bewegen“ die Menschen heute.

Das BZL hat auf seinem YouTube Kanal neun historische Filme aus den 1950er- und 1960er-Jahren veröffentlicht. Abgedeckt wird ein breites Themenspektrum: vom „verwandelten Acker“ (1954) über das „deutsche Warmblutpferd“ (1955) und „Wege zum Deutschen Fleischschwein“ (1962) bis hin zu „Pflanze, Tier und Technik“ (landwirtschaftliche Berufe, 1962).

Mit der Veröffentlichung der Filme möchte das BZL fast verlorengegangenes Wissen über die landwirtschaftlichen Produktionsweisen bewahren und weitergeben. Manche Techniken, wie mechanische Unkrautbekämpfung oder weite Fruchtfolgen, sind heute wieder aktuell. Andererseits wird deutlich, wie moderne Produktionsmethoden die Arbeit in der Landwirtschaft erleichtern und hocheffizient machen.

 

 

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 1737

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.