Schmackhaft und gesund Essen in Krisenzeiten

Familie beim Essen
Fotolia #84477855 © Monkey Business – Lizenznehmer: food-monitor

Millionen Haushalte sind in Zeiten landesweit geschlossener Gastronomiebetriebe, Kindergärten und Schulen sowie Homeoffice, Kurzarbeit oder gar Arbeitslosigkeit vor bisher ungeahnte Fragen und Probleme gestellt. Dazu gehört das Thema einer gesunden, schmackhaften und möglichst abwechslungsreichen Ernährung. Weniger weil es zu befürchten gilt, notwendige Nahrungs- und Lebensmittel nicht mehr einkaufen zu können. Land auf, land ein muss nun für Wochen in einem Maße täglich Essen zubereitet, gekocht und aufgetischt werden, wie es sich niemand hat vorstellen können.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) hat Rezeptvorschläge sowie alltagstaugliche Tipps zusammengestellt, damit insbesondere Familien schnell und einfach ausgewogene Gerichte nachkochen können. Damit will die DGE Familien in Zeiten der Coronakrise bei einer gesundheitsfördernden Ernährung unterstützen.

Auch die 10 Regeln der DGE für eine vollwertige Ernährung geben Orientierung und sind in Krisenzeiten unschwer umzusetzen. Kurz und prägnant liefert die Broschüre „Vollwertig essen und trinken nach den 10 Regeln der DGE“ gesundheitsfördernden Ernährungswissen auf Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse.

Praktische Tipps für den Alltag und Hinweise zu weiterführenden Infos machen die Broschüre zu einem nützlichen Begleiter.

Die Broschüre „Vollwertig essen und trinken nach den 10 Regeln der DGE“ ist im DGE-MedienService für 2,50 € erhältlich.

Bevorratung sinnvoll und gut planen

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe hat bereits vor Covid-19 Empfehlungen für eine Bevorratung von Lebensmitteln zusammengestellt. Diesen zu folgen ist besonders bei einer möglichen Quarantäne oder gesundheitlichen Beeinträchtigung sinnvoll.

Einige Vorschläge:

  • Klingt simpel, aber wird vielleicht gerade daher mal vergessen: Es sollten nur Lebensmittel eingelagert werden, die man gern isst und davon nur so viele, wie man in einem überschaubaren Zeitraum verbrauchen kann.
  • Die Beachtung des Mindesthaltbarkeitsdatums hilft, Lebensmittelverluste aufgrund abgelaufener Haltbarkeit oder aus Überdruss zu vermeiden.
  • Regelmäßig die Lagerbestände kontrollieren und ältere, vielleicht nicht mehr ganz so frische Lebensmittel zuerst verzehren.
  • Frische Wintergemüse wie Möhren, Kohl, Porree oder rote Bete halten sich besonders gut bei kühler Lagerung. Äpfel ebenfalls, sollten jedoch getrennt von anderem Obst gelagert werden, da sie Ethylen absondern, was die Reifung „in der Nachbarschaft“ anregt.
  • Normales Trinkwasser aus der Leitung ist als Getränk bei der in Deutschland hohen Qualität ausgezeichnet geeignet.

Rezepte und Hinweise zur Lagerungper Smartphone und QR-Code

Das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) hat ein Poster „Lebensmittelinfos zum Download“ erarbeitet, das sich zum Aushang in Ausgabestellen der TAFELN, in sozialen Einrichtungen, in Schulen, in Praxen der Ernährungsberatung aber auch in der eigenen Küche eignet.

Informationen und Rezepte zu insgesamt 19 Obst- und Gemüsearten und zur Haltbarkeit von Lebensmitteln sind über einen QR-Code auf dem Poster zugänglich.

So sind die Informationen auf einer Webseite des BZfE (Bundeszentrum für Ernährung) zu einzelnen Obst- und Gemüsearten, wie Weißkohl, Kohlrabi oder Chicorée bis hin zu Kaki und Avocado und ihre Verwendung schnell und einfach verfügbar.

Weiterhin werden auch Informationen zu Standardlebensmitteln wie Brot und Eiern geboten. Vermittelt werden die hygienische Verarbeitung und natürlich die Zubereitung des jeweiligen Produkts. Zu jedem Infothema gibt es auf der Webseite ein bebildertes Rezept mit verständlichen Anweisungen und erklärenden Bildern für eine schrittweise Zubereitung

Das Poster „Lebensmittel-Infos zum Download – Rezepte und Hinweise zur
Lagerung“ mit der Bestell-Nr. 1009 ist hier kostenlos zum Download verfügbar.

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Reichweite: 730 + 2.216 Abo Newsletter + 3.136 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.