Grillfleisch aus dem Automaten nicht immer einwandfrei

Grillfleisch
Fotolia #41071552 © maho – Lizenznehmer: food-monitor

Fünf von acht Proben fallen in einer Stichprobe für WDR Verbrauchermagazin “Markt” durch.

Sendedatum 27.05.2020, 20.15 Uhr

Wer sein Grillfleisch am Automaten zieht, muss genauer hinschauen. Bei einer Stichprobe des WDR Verbrauchermagazins “Markt” bei vier verschiedenen Automaten im Ruhrgebiet waren nur drei der gezogenen acht Produkte völlig einwandfrei. Zwei der Grillwurstproben dagegen hatten sogar die Warnwerte der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie überschritten. Das kann nach dem Verzehr zu Bauchkrämpfen und Durchfällen führen.

Die Proben wurden an unterschiedlichen Automaten in Oberhausen, Mülheim an der Ruhr und Duisburg gezogen. Oftmals stehen Grillfleischautomaten neben Metzgereien, Fleischproduktionsbetrieben, aber auch auf Hofläden. Bei der Stichprobe waren nur die Ergebnisse des Automaten neben der Fleischmanufaktur in Oberhausen sehr gut.

Schlecht schnitten dagegen die Proben aus den Automaten von zwei anderen Fleischereien ab: Bei einem Betrieb wurden zweimal die Richtwerte für Bauchfleisch und zweimal die Richtwerte und Warnwerte für Würstchen überschritten. Bei dem anderen einmal die Richtwerte beim Schweinebauch, dreimal die Richtwerte und einmal die Warnwerte bei den Würstchen.

Zusätzliches Problem: Ein Paket Würstchen hatte bereits das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten. Bei einem Paket mariniertem Schweinegrillbauch gab es auf der Packung gar keine Angaben, bei einem anderen keinerlei Deklaration über die Zusatzstoffe. Das kann für Allergiker gefährlich werden.

Bernd Stumm, über dreißig Jahre lang Lebensmittelkontrolleur bei der Stadt Köln, dazu: “Das Ergebnis ist eigentlich erschreckend. Von acht Proben sind nur drei völlig ohne Mängel und ganze fünf zu beanstanden gewesen. Das hätte ich so nicht erwartet.”

Die betroffenen Betriebe zeigten sich in einer Stellungnahme überrascht. Sie könnten sich die Ergebnisse nicht erklären, wollen dem aber sofort nachgehen. Ein Anbieter verweist darauf, dass die Automaten täglich frisch bestückt würden. Außerdem würden die Grillfleischautomaten wöchentlich gereinigt und desinfiziert.

Quelle: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 308

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.