DGE veröffentlicht Trinktipps in Leichter Sprache

Kooperation mit Special Olympics Deutschland.

Ein neues Infoblatt „Wasser trinken und gesund bleiben“ der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) klärt in Leichter Sprache über das richtige Trinken auf. Auf zwei Seiten Infoblatt beschreibt es kurz, leicht verständlich und handlungsorientiert, warum es wichtig ist, ausreichend und regelmäßig zu trinken, welche Konsequenzen ein Flüssigkeitsmangel hat und welche Getränke die besten Durstlöscher sind. Das Infoblatt wurde gemeinsam mit Special Olympics Deutschland erstellt. Die DGE führt damit ihre Kooperation mit der Organisation Special Olympics Deutschland fort.

Schon die 10 Regeln in Leichter Sprache wurden mit der weltweit größten Sportbewegung für Menschen mit geistiger Behinderung und Mehrfachbehinderung erstellt. Ziel der Zusammenarbeit ist es, diese Menschen stärker an der eigenen Gesundheitsfürsorge zu beteiligen. Dadurch können sie selbstbestimmter leben und sich gesundheitsfördernd sowie nachhaltig ernähren und bewegen. Die Botschaft „Ernährung und Bewegung gehören bei einem gesundheitsfördernden Lebensstil zusammen“ kommt auch dank der neuen Medien zielgruppengenau an.

Das Infoblatt kann kostenfrei als PDF heruntergeladen werden. Eine ausführliche Version findet sich auf der Internetseite gesundheit-leicht-verstehen.de.

Beim DGE-MedienService ist es für 0,10 € erhältlich, bis 45 Blatt werden 100 % Rabatt gewährt (DIN A4 zweiseitig, Art.-Nr. 123707).

Hintergrundinformationen

Rund 1,5 Liter pro Tag sollten Erwachsene trinken. In Leichter Sprache lautet diese Empfehlung mindestens 6 normal große Gläser Wasser zu trinken. Trinken ist lebensnotwendig, denn Wasser erfüllt im Körper viele Funktionen. Der Körper braucht Wasser, um beispielsweise seine Temperatur zu regulieren oder Nährstoffe zu transportieren. Auch über die Atmung und bei der Ausscheidung von Abbauprodukten über die Nieren verliert er Wasser. Diese Verluste müssen regelmäßig durch Trinken ausgeglichen werden.

Bei großer Hitze oder sportlichen Aktivitäten können ein halber bis ein Liter Wasser pro Stunde zusätzlich nötig sein. Ideale Durstlöscher und Flüssigkeitslieferanten sind Wasser und ungezuckerte Kräuter- und Früchtetees. Saftschorlen mit drei Teilen Wasser und einem Teil Saft eignen sich ebenfalls.

Menschen mit einem geringeren Energiebedarf, wie Kinder oder Erwachsene mit einer vorwiegend sitzenden Tätigkeit, können durch den Konsum zuckergesüßter Getränke wie Limonaden oder Fruchtsaftgetränke leicht zu viele Kalorien aufnehmen. Gezuckerte Getränke sind also nicht empfehlenswert, da sie oft viel Zucker und damit unnötige Kalorien enthalten. Das Risiko für Übergewicht, Diabetes mellitus Typ 2 und Karies steigt dadurch.

Pressekontakt:
Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V.
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Autorin: Astrid Donalies
https://www.dge.de/presse/kontakt/

Quelle: DGE

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 183

Mehr zum Thema