Relaunch des LEERDAMMER® SB-Portfolios: Mehr Inhalt und neue Maßnahmen innerhalb des Nachhaltigkeits-Engagements

Grasbrunn, im Juni 2020 – LEERDAMMER® legt eine Scheibe drauf. Ab dem 1. Juli wird das Format der LEERDAMMER® Scheibenprodukte angepasst: jede Verkaufseinheit erhält eine bzw. zwei Scheiben mehr Käse. Neben dem Relaunch der Scheibenprodukte im Juli und der Zertifizierung des LEERDAMMER® SB-Portfolios aus den Niederlanden als „Ohne Gentechnik“, wird die Verbesserung des Verpackungsmaterials fortgeführt. „Mit dem Relaunch kommt LEERDAMMER® aktuellen Verbraucherbedürfnissen nach und schafft so Mehrwerte“, so Martin E. Schygulla, General Director Cluster DACH.

LEERDAMMER® erfüllt den Wunsch der Verbraucher nach größeren Verpackungseinheiten und legt eine bzw. zwei Scheiben oben drauf: Ab Juli 2020 enthält jede Verkaufseinheit der Standardsorten von LEERDAMMER® in Standardpacks, die LEERDAMMER® Zutatensorten und die LEERDAMMER® Feine Scheiben je eine Scheibe Käse mehr. In den Vorteilspacks der LEERDAMMER® Standardsorten sowie LEERDAMMER® für Toast & Burger herzhaft-intensiv finden Käsefans je zwei zusätzliche Scheiben. Und auch das Käse-Trio erhält eine Scheibe LEERDAMMER® Original obendrauf. Die Scheibendicke bleibt dabei unverändert. Sechs Monate lang weist der „Dauerhaft mehr Inhalt“-Störer auf der Vorderseite deutlich auf den erweiterten Inhalt hin.

Verbessertes Verpackungsmaterial: 30 Prozent rPET

Ab Juli 2020 setzt LEERDAMMER® die Verbesserung des Verpackungsmaterials fort. Ab diesem Zeitpunkt enthält die Schale der Scheibenprodukte LEERDAMMER® Original, Léger, Caractère, Delacrème und LEERDAMMER® Feine Scheiben 30 Prozent recyceltes PET (rPET). Gleichzeitig ist in jeder Verkaufseinheit mehr LEERDAMMER® Käse. So konnte zusätzlich das Verhältnis zwischen Verpackung und Produktinhalt beim kompletten Scheibenportfolio im Schnitt um 13 Prozent verbessert werden. Das liegt auch im Interesse von Verbrauchern: In einer Studie* im Auftrag von LEERDAMMER® stimmen rund 65 Prozent der Befragten der Aussage voll bzw. eher zu, darauf zu achten, ob Hersteller an ihren Verpackungen arbeiten und diese nachhaltiger gestalten.

LEERDAMMER® „Ohne Gentechnik“

Neu ist zudem die Auszeichnung des LEERDAMMER® Scheibensortiments aus den Niederlanden und des LEERDAMMER® Original 300 g am Stück mit dem anerkannten „Ohne GenTechnik“-Siegel des Verbandes Lebensmittel ohne Gentechnik e.V. (VLOG) ab Juli 2020. Dieses Engagement deckt sich mit den Verbrauchererwartungen, denn mehr als zwei Drittel der befragten Käsekonsumenten (71 Prozent) stimmen laut Studie* der Aussage voll bzw. eher zu, beim Kauf von Käse auf die Kennzeichnung als „ohne Gentechnik“ zu achten. Das Label ist ab Juli auf der Rückseite der Produkte zu finden. Für die Auszeichnung der Produkte als „ohne Gentechnik“ müssen einige Kriterien erfüllt werden, die besonders die Fütterung der Milchkühe betrifft. Denn nicht nur das Lebensmittel an sich, also die Milch, sondern auch die Futterpflanzen für die Kühe müssen den VLOG-Anforderungen entsprechen. Um die Bauern dementsprechend zu unterstützen, erhalten sie von LEERDAMMER® eine Prämie von einem Cent pro Liter Milch.

Auf alle Maßnahmen des LEERDAMMER® Nachhaltigkeits-Engagements weist das neue „Unser Beitrag“- Piktogramm auf der Vorderseite der Verpackung hin. Neben der LEERDAMMER® „Initiative für Weidehaltung“ wird der Anteil an recyceltem Verpackungsmaterial und die Zertifizierung als „ohne Gentechnik“ deutlich ausgelobt. Diese Anpassungen bilden die Basis für die neue Unverbindliche Preisempfehlung (UVP) der Standardpacks von 1,99 Euro bzw. der Vorteilspacks von 3,49 Euro.

Konsequente Weiterentwicklung

Mit der Zertifizierung des LEERDAMMER® SB-Portfolios als „ohne Gentechnik“, der Erfüllung von Verbraucherbedürfnissen sowie dem Ausbau der Wertschöpfung durch hochwertige Markenprodukte geht die Käsemarke den nächsten Schritt im Rahmen ihres Nachhaltigkeits-Engagements und schafft so Mehrwerte. Der Produkt-Relaunch wird durch vielfältige Maßnahmen am Point of Sale sowie durch eine reichweitenstarke Media-Kampagne mit neuem Markenspot online und im TV mit über 991 Millionen Mediakontakten unterstützt.

Für Rückfragen:
Daniela Gartner
Bel Deutschland GmbH
Phone: +49 (0)89 666 96-305
Fax: +49 (0)89 666 96-455
presse_deutschland@groupe-bel.com

Über LEERDAMMER®

LEERDAMMER® ist mit einem breiten Portfolio im Selbstbedienungsregal sowie an der Theke präsent, genießt in Deutschland eine sehr hohe Markenbekanntheit (100 Prozent)* und ist Marktführer in der Gelben Linie.**

Über Bel

Die Bel Group, ein 1865 gegründetes französisches Familienunternehmen mit Hauptsitz in Suresnes – Frankreich, ist heute ein wichtiger Akteur im Bereich der Milchprodukte und Fruchtsnacks und hat im Jahr 2019 einen Umsatz von 3,4 Mrd. Euro erzielt. Die internationale Entwicklung basiert auf einem Portfolio von legendären Marken wie La Vache Qui Rit®, Kiri®, Babybel®, Leerdammer® und Boursin®, die Verbraucher auf der ganzen Welt anziehen. Die Produkte der Bel Group werden in 30 Werken weltweit produziert und in über 130 Ländern ver­kauft. Das Motto „For All. For Good.” leitet seit Herbst 2019 die 12.400 Mitarbeiter bei der Einführung eines nachhaltigeren und profitableren Geschäftsmodells.

In der Region DACH firmiert neben der in Grasbrunn bei München ansässigen Bel Deutschland GmbH, die für den Vertrieb der Produkte in Deutschland und Österreich verantwortlich ist, die Bel Suisse mit Sitz in Cham – Schweiz. Insgesamt konnten die beiden Tochtergesellschaften im Jahr 2019 einen Umsatz von 330 Millionen Euro erwirtschaften – dabei beschäftigten sie rund 150 Mitarbeiter.

www.bel-deutschland.de

www.bel-group.com

Quellen: *Ipsos Brand Health Tracking, gestützte Markenbekanntheit, Juni 2019. **Nielsen, umsatzstärkste Marke Gelbe Linie Total (SB + Theke), YTD 2019 bis KW 52 2019

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 39 + 188 Follower auf Twitter + 265 Abo Newsletter