10 Jahre PRO PLANET: REWE Group gestaltet Nachhaltigkeitslabel neu

Orientierungshilfe für nachhaltigen Einkauf über alle Warengruppen hinweg. Über 1.200 Eigenmarkenprodukte mit sozialen oder ökologischen Mehrwerten gekennzeichnet.

Die REWE Group hat heute (03.07.) ihren Online-Nachhaltigkeitsbericht für das Jahr 2019 veröffentlicht. Der Konzern stellt darin erstmals sein überarbeitetes PRO PLANET-Nachhaltigkeitslabel für Eigenmarkenprodukte vor. Das zum 10-jährigen Jubiläum auch optisch neu gestaltete Label löst ab sofort sukzessive die alte Version auf den Produkten in den Märkten ab. Bis 2025 sollen mindestens 25 Prozent des Eigenmarkensortiments von REWE und PENNY das PRO PLANET-Label tragen. Im Jahr 2019 lag der Anteil bei 10 Prozent.

PRO PLANET wurde von der REWE Group 2010 mit dem Ziel ins Leben gerufen, konventionelle Produkte im Massenmarkt nachhaltiger zu gestalten und nachhaltigeren Konsum in der Breite zu fördern. Der „Wegweiser für nachhaltige Produkte“ bietet Kunden seitdem eine verlässliche Orientierungshilfe, um beim Einkauf auf den Schutz der Umwelt und auf die Sozialverträglichkeit von Produkten zu achten. Mit langfristig angelegten Maßnahmen und Projekten soll PRO PLANET dazu beitragen, nicht nur wenige Produkte mit speziellen Anforderungen, sondern vor allem Produkte für den sogenannten Massenmarkt schrittweise nachhaltiger zu gestalten. Über 1.200 Eigenmarkenprodukte bei REWE, PENNY und toom Baumarkt sind aktuell mit dem PRO PLANET-Label gekennzeichnet.

Optimierte Kennzeichnung der Produkte und neue Website

Eigenmarkenprodukte der REWE Group werden mit dem PRO PLANET-Nachhaltigkeitslabel gekennzeichnet, sofern sie sozial und ökologisch nachhaltiger produziert sind oder erhöhte Tierwohlstandards erfüllen. Die Maßnahmen können je nach Herausforderung in der Lieferkette unterschiedliche Aktivitäten der REWE Group umfassen, zum Beispiel den Einkauf zertifizierter Rohware, die Erstellung oder Aktualisierung von (Rohstoff-) Leitlinien, die Definition von Zielen oder die Umsetzung von eigenen Projekten (z. B. ein Biodiversitätsprojekt im heimischen Obst- und Gemüseanbau).

Das neu gestaltete PRO PLANET-Label stellt auf den Produkten die Erde in den Mittelpunkt. Der jeweilige Nachhaltigkeitsbeitrag wird nun unterhalb der Weltkugel mit dem Hinweis „Für mehr Artenvielfalt“, „Für mehr Ressourcenschutz“, „Für bessere soziale Bedingungen“, „Für mehr Umweltschutz“ oder „Für mehr Tierwohl“ beschrieben. Details zu den Produkten und Maßnahmen finden sich auf der ebenfalls vollständig überarbeiteten Website.

Weiterentwicklung der Rolle des Fachbeirats Nachhaltigkeit

Über die Vergabe des PRO PLANET-Labels berät ein unabhängiger Fachbeirat. Mitglieder sind Bernward Geier (COLABORA), Georg Abel (Die VERBRAUCHER INITIATIVE e.V.), Friedel Hütz-Adams (SÜDWIND e.V.), Kristian Klöckner (Naturschutzbund Deutschland e.V.) und Stefanie Pöpken (unabhängige Expertin für Tierwohl in der landwirtschaftlichen Tierhaltung). Im Jahr 2019 wurde die Rolle des Beirats weiterentwickelt – als übergeordneter Fachbeirat Nachhaltigkeit unterstützt er nun auch bei der strategischen Entwicklung, Bewertung und Umsetzung aller nachhaltigkeitsrelevanten Maßnahmen für die Vertriebslinien REWE, PENNY und toom Baumarkt in Deutschland.

Über den REWE Group Nachhaltigkeitsbericht

Mit ihrem jährlich erscheinenden Online-Nachhaltigkeitsbericht nach GRI Sustainability Reporting Standard dokumentiert die REWE Group bereits seit 2009 ihr nachhaltiges Engagement in den vier Säulen der Nachhaltigkeitsstrategie: „Grüne Produkte“, „Energie, Klima und Umwelt“, „Mitarbeiter“ und „Gesellschaftliches Engagement“. Anfang 2019 wurde die REWE Group für ihren Online-Nachhaltigkeitsbericht (Berichtszeitraum 2017) mit dem ersten Platz in der Kategorie Großunternehmen im unabhängigen branchenübergreifenden Unternehmensranking des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) ausgezeichnet.

Mehr Informationen unter: www.rewe-group-nachhaltigkeitsbericht.de/2019

Die genossenschaftliche REWE Group ist einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2019 erzielte das Unternehmen einen Gesamtaußenumsatz von rund 63 Milliarden Euro. Die 1927 gegründete REWE Group ist mit ihren mehr als 360.000 Beschäftigten in 24 europäischen Ländern präsent.

Zu den Vertriebslinien zählen Super- und Verbrauchermärkte der Marken REWE, REWE CENTER sowie BILLA, MERKUR und ADEG, der Discounter PENNY, die Drogeriemärkte BIPA sowie die Baumärkte von toom. Hinzu kommen die Convenience-Märkte REWE To Go und die E-Commerce-Aktivitäten REWE Lieferservice und Zooroyal. Die Lekkerland Gruppe umfasst die Großhandels-Aktivitäten der Unternehmensgruppe im Bereich der Unterwegsversorgung. Zur Touristik gehören unter dem Dach der DER Touristik Group die Veranstalter ITS, Jahn Reisen, Dertour, Meiers Weltreisen, ADAC Reisen, Kuoni, Helvetic Tours, Apollo und Exim Tours und über 2.400 Reisebüros (u.a. DER Reisebüro, DERPART und Kooperationspartner), die Hotelmarken lti, Club Calimera, Cooee, PrimaSol und Playitas Resort und der Direktveranstalter clevertours.com.

Quelle: REWE

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 180

Mehr zum Thema