Besuch auf dem Weltacker: 2000 Quadratmeter pro Kopf müssen reichen

Die weltweite Ackerfläche beträgt 1,45 Milliarden Hektar. Geteilt durch 7.5 Milliarden Menschen ergibt das 2000 Quadratmeter fruchtbares Ackerland pro Kopf. Darauf muss alles wachsen, was uns ernährt und versorgt: Weizen, Kartoffeln, Kohl und Co. sowie Genusspflanzen wie Zuckerrüben, Kaffee und Tabak. Hinzu kommen Mais und Soja als Tierfutter, Baumwolle für T-Shirts sowie Raps für Biodiesel.

Drei „Weltäcker“ in Deutschland zeigen maßstabsgetreu auf 2000 Quadratmeter globale Zusammenhänge von Landwirtschaft, Ernährung und individuellem Lebensstil. Das Bildungsprojekt wird auf oekolandbau.de vorgestellt.

Quelle: BZfE

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 169

Mehr zum Thema