Abnehmen durch Bewegung – Tipps für den Alltag

Foto: nd3000 – fotolia/Nestlé Ernährungsstudio

Nach längerer Zeit im Homeoffice, Homeschooling & Co. zeigt bei manchen die Waage etwas mehr an als vorher. Viele möchten nun den überschüssigen Pfunden den Kampf ansagen.

„Oft kamen dabei regelmäßiger Sport und die Bewegung im Alltag zu kurz. Neben einer gesunden, ausgewogenen Ernährung ist Bewegung eine wichtige Komponente beim Gewichtsmanagement“, sagt Dr. Annette Neubert, Ernährungswissenschaftlerin im Nestlé Ernährungsstudio. Doch welches Training eignet sich am besten? Was bestimmt den Kalorienverbrauch beim Sport? Und wie lässt sich mehr Bewegung in den Alltag integrieren?

Bewegung und Energieverbrauch

Durch regelmäßige Bewegung werden die Muskeln gefordert, der Energieverbrauch steigt an und die Muskelmasse erhöht sich. „Ein höherer Muskelanteil bedeutet wiederum einen höheren Energieumsatz, auch im Ruhezustand“, erklärt Dr. Annette Neubert. „Deshalb helfen Bewegung und Sport über den Energieverbrauch sowie den Aufbau von Muskeln dabei, die Wunschfigur zu erreichen und langfristig zu halten.“ Jede Art von Bewegung kurbelt den Stoffwechsel an und steigert den Energieverbrauch. Wie viel Kalorien verbraucht werden, ist jedoch vom Körpergewicht, der Bewegungsintensität und der Dauer der körperlichen Aktivität abhängig. So verbrennt beispielsweise eine Person mit 70 Kilogramm Körpergewicht bei einem 45-minütigen schnellen Spaziergang rund 240 Kilokalorien, beim Joggen in der gleichen Zeit 370 Kilokalorien und beim Brustschwimmen sind es sogar 530 Kilokalorien.

Der richtige Sport zum Abnehmen?

Der passende Mix aus Ausdauer- und Muskelaufbautraining verspricht ausreichend Abwechslung und kann auf das individuelle Leistungsniveau zugeschnitten werden. So macht das Training Spaß und wird ganz von selbst zur Routine. Um den Kreislauf anzuregen und den Kalorienverbrauch zu steigern, eignen sich insbesondere Ausdauersportarten wie Joggen, Radfahren und Schwimmen. Daneben trägt Krafttraining ebenfalls zu einer sportlichen Figur bei, da es den Muskelaufbau fördert und durch die vermehrte Muskelmasse den Kalorienverbrauch längerfristig erhöht. Kraftübungen, wie beispielsweise Burpees, Crunches oder Squats, sind überall durchführbar und in der Fitnessszene äußerst beliebt.

Mehr Bewegung im Alltag?

Auch im Alltag bieten sich immer wieder Gelegenheiten für mehr Bewegung. Hier ein paar Tipps, wie der Tag etwas bewegungsintensiver gestaltet werden kann:

  • Wenn möglich die Treppe statt den Aufzug nehmen – auch mal zwei Stufen auf einmal
  • Im Stehen telefonieren, sowie hin und wieder ein Stehpult für Lese- und Schreibarbeiten nutzen
  • In der Mittagspause spazieren gehen – ein Schrittzähler kann zusätzlich motivieren
  • Haus- und Gartenarbeit zügig und mit Körperspannung durchführen
  • Einkäufe zu Fuß oder mit dem Fahrrad tätigen
  • Beim Fernsehen gymnastische Übungen, wie Kniebeugen, machen oder auf dem Heimtrainer strampeln

Quelle: Nestlé Ernährungsstudio

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung:
512 + 2.216 Abo Newsletter + 3.136 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema