Das Geheimnis um Whey Proteine und Produkte

Fotolia #269593844 © AntonioDiaz – Lizenznehmer: food-monitor

Whey Proteine bestehen aus einem ganz besonderen Eiweißpulver, das aus Molke gewonnen wird.

Meistens werden die Proteine flüssig in einem Shake zubereitet und eingenommen. Es handelt sich dabei um ein Nahrungsergänzungsmittel, dass dem Muskelaufbau dient, es wird aber auch zum Abnehmen verwendet. Whey Proteinen können jedoch keine gesunde und ausgeglichene Ernährung ersetzen. Darauf gilt es zu achten, wenn eine spezifische Diät mit Whey Proteinen gemacht wird.

Auf die Herstellerangaben achten

Whey Proteine sollten immer nach einer empfohlenen Tagesdosis eingenommen werden, diese werden vom Hersteller genau angegeben. Es gibt Varianten, die den Körper den ganzen Tag mit dem wichtigsten essenziellen Aminosäuren versorgen. Es bringt nichts, viele Proteine einzunehmen, zu viel ist niemals gut. Außerdem gibt es Whey Proteine meist in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Dem Interessenten steht eine sehr umfangreiche Produktpalette an Proteinen zur Auswahl. Die besten Whey Proteine im Überblick liefert ein aktueller Test für den Vergleich.

Es gibt sehr viele gute Proteine von diversen Herstellern, die entsprechend beworben werden. hauptsächlich spielt das im Bereich Bodybuilding und Gewichtsabnahme eine wichtige Rolle. Whey Proteine können im Internet bestellt werden, bzw. auch in einem speziellen Sportgeschäft. Es hilft, einen Vergleich anzustellen, um das beste Eiweißpulver für die persönliche Situation auszuwählen. Das Ziel ist für die meisten, ein reines Protein aus Molke auszusuchen, dass wenig Zusatzstoffe beinhaltet. Jeder möchte Muskeln, Geduld hat aber fast niemand. Proteinriegel und Whey Proteine sind gleichermaßen wichtig, wenn Muskulatur aufgebaut werden sollte.

Die Definition für die Proteine

Bei den Whey Proteinen ist es immer wichtig, dass die Chemie in der Zusammensetzung Stimmen muss, wenn damit eine Diät, bzw. eine Ernährungsumstellung erfolgt. Für Sportler gilt das Whey Protein als Eiweiß als sehr effektives Nahrungsergänzungsmittel. Fitnessgurus, Athleten, Sportler und vor allem Bodybuilder setzen viel darauf. Das Muskelwachstum sollte damit gezielt gesteigert werden. Für den Muskelaufbau sind Aminosäuren und Proteine wichtig. Whey ist der englische Ausdruck für Molke. Wer hätte gedacht, dass die Kuhmilch eigentlich nur aus 3,3 % Proteinen besteht? Davon sind nur 0,6 % tatsächlich so genannte Molkeproteine. Die Molke besteht aus Milchzucker, Wasser, Milchsäure, Phosphor, Molkeprotein, Vitamin B1, B2, B6 und Kalium, sowie Calcium.

Die Ernährung verbessern

Damit die Ernährung des Sportlers verbessert werden kann, kommt es zu einer ganz besonderen Whey Zusammensetzung. Dafür gibt es unterschiedlichste Produkte. Interessant ist auch immer, in wie Ferne die Fette und Kohlenhydrate in solchen Pulvern enthalten sind, dasselbe gilt für die wichtigen Aminosäuren. Davon gibt es neun besonders essenzielle. Sportler, die eine zusätzliche Zufuhr von Proteinen wünschen, greifen daher oft auf Whey Proteine zurück, denn diese eignen sich für die Sporternährung besonders gut.

Ausschlaggebend ist eine gute Löslichkeit im Wasser oder in anderen Flüssigkeiten. Durch ein gutes Whey Proteinpulver kann der Verzehr von eiweißhaltigen Lebensmitteln quasi ersetzt werden, die Proteine dienen dem Muskelaufbau und der Ernährung. Billige Produkte schmecken künstlich und sind sehr schwer löslich. Manchmal kommt es zu Nebenwirkungen, worauf es unbedingt zu achten gilt. Zu viel Eiweiß ist nicht gut für die Nieren, ansonsten kann es hier zu Problemen kommen. Gute Qualität zählt am meisten.

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 258 + 188 Follower auf Twitter + 265 Abo Newsletter