Wie gesund sind Granatäpfel?

Granatäpfel
Foto: frank_hilpert – CC-Lizenz (BY 2.0) – Some rights reserved – Quelle: www.piqs.de

Mit ihrer roten Farbe und dem frischen Geschmack verleihen Granatapfelkerne vielen herbstlichen und winterlichen Gerichten eine exotische Note. Die schmackhaften Kerne enthalten eine Reihe wertvoller Inhaltstoffe wie Kalium, B-Vitamine und Eisen. Ihr Vitamin C-Gehalt ist mit etwa 7 Milligramm pro 100 Gramm dagegen relativ niedrig.

„Granatapfelkerne liefern besonders hohe Mengen an sekundären Pflanzenstoffen wie Polyphenolen. Diesen werden antioxidative Eigenschaften zugeschrieben“, sagt Susanne Moritz, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern.

Die Ernte ist zwischen Oktober und Januar. Reife Früchte besitzen eine gleichmäßige Färbung. Dabei sind die Samen im Inneren auch bei einer vertrockneten oder fleckigen Schale weiterhin saftig und frisch.

Nicht verbrauchte Kerne einer aufgeschnittenen Frucht lassen sich verpackt einige Tage im Kühlschrank aufbewahren. Bei Zimmertemperatur halten die Früchte zwei bis drei Wochen. Kühl gelagert können sie sogar mehrere Monate frisch bleiben.

Quelle: Verbraucherzentrale Bayern

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Reichweite: 76 + 2.216 Abo Newsletter + 3.136 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema