Endlich Sommer: Wie man die Grillsaison eröffnet

Foto: Louis Hansel @shotsoflouis on Unsplash

Einige passionierte Grillmeister lassen die Saison nie ausklingen.

In den meisten Familien startet die Grillsaison jedoch mit den ersten warmen Sonnenstrahlen und Abenden, die endlich wieder länger sind. Die Stimmung steigt und das winterlich schwere Gemüt weicht der Leichtigkeit des Sommers. Vor dem ersten Einsatz braucht der Grill allerdings ein wenig Zuwendung und eine Reinigung, die Flugrost und sonstige Rückstände der letzten Saison entfernt.

Den Rost sorgfältig vom Grillrost entfernen

Hier ist ein wenig Geduld, gepaart mit Geschick und dem richtigen Reinigungswerkzeug gefragt. Auf dem Grillrost hat sich in den Monaten der Nichtnutzung Flugrost gesammelt. Auch Marinaden-Rückstände sind bei genauerem Hinsehen noch zu finden. Die althergebrachte Methode des Abbrennens ist jedoch keine Lösung, da die Rückstände Keime gebildet haben können und auch fernab dieses Risikos keinesfalls geschmacksfördernd sind. Kratzschwämme, Scheuermilch und Drahtbürsten sind für gusseiserne Grills ebenfalls keine Lösung. Gusseisen sollte immer einen leichten Ölfilm aufweisen, da dieser das Material gegen Rostbildung schützt.

Tipp: Wer am Ende des Grillabends den Grill noch einmal richtig einheizt, sodass sämtliche Rückstände auf und unter dem Rost verbrennen, der muss nach dem Abkühlen nur noch mit lauwarmem Wasser und einem weichen über den Grill gehen. Nach dem Abtrocknen wird der Grill mit einer hauchdünnen Ölschicht, zum Beispiel mit Olivenöl, bestrichen und kann so bis zum nächsten Einsatz verbleiben.

Edelstahl-Grillroste richtig reinigen

Der Grillrost aus Edelstahl ist pflegeleichter als ein Modell aus Gusseisen. Holzkohlegrills lassen sich ganz einfach mit einer speziellen Drahtbürste reinigen. Es lohnt sich, Grillrückstände nicht aushärten und eine Verbindung mit dem Rost eingehen zu lassen. Am besten erfolgt die Reinigung mit der Bürste unmittelbar nach dem Auskühlen des Rostes, oder aber spätestens am Folgetag der Grillparty. Den Rost eines Gasgrills reinigt man am besten mit etwas Spülmittel in der Badewanne. Um unnötiges Schrubben zu vermeiden, sollte der Rost etwa 15 Minuten eingeweicht werden.

Noch einfacher ist es, wenn der Grillrost bei geschlossenem Deckel bei voller Hitze im Gasgrill ausbrennt. Eine Auffangschale, die zur Hälfte mit Wasser gefüllt wird, erleichtert die Entfernung hartnäckiger Verschmutzungen. Auch bei Elektrogrills bleibt die Drahtbürste in der Garage. Hier geht man genauso wie beim Gasgrill vor und vermeidet den Einsatz kratzender Hilfsmittel und scharfer Reiniger.

Nun aber los: Die Saison ist eröffnet!

Die letzte Grillsaison hat sicherlich auch auf dem exklusiven Napoleon Grill Spuren hinterlassen. Doch damit ist Schluss. Der Grill ist sauber und wartet auf seinen ersten Einsatz in der neuen Saison. Bei Gasgrills, die nicht über einen festen Gasanschluss betrieben werden, sollte man vor der Einladung zur Party den Füllstand der Gasflaschen – sowie die Reserve in der Garage prüfen. Spätestens im April laden die Auslagen beim Fleischer wieder zum Outdoor-Genuss ein und sind mit köstlichen Steaks, Fleischspießen und anderem Grillgut bestückt. Wer jetzt noch wartet, verschenkt wertvolle Zeit und muss mit dem Grillduft aus Nachbars Garten Vorlieb nehmen.

Weitere Vorbereitungen auf den ersten Grillabend

Der Grill glänzt, das Fleisch wartet im Kühlschrank und die Gäste sind bereits eingeladen. Nun müssen nur noch die Gartenmöbel aus dem Winterschlaf geholt und gereinigt werden. Bei Rattan- und Kunststoffmöbeln ist die Reinigung besonders einfach. Wer sich für eine Holzausstattung entschieden hat, sollte ein paar Tage vor dem Grillabend beginnen und die gereinigten Holzoberflächen mit einer dünnen Schicht Öl bestreichen. Damit die Gäste keine Fettflecken am Hosenboden bekommen, wird jeder einzelne Stuhl vor dem Grillabend noch einmal mit einem trockenen Tuch gereinigt und auf ölige Stellen überprüft.

Jetzt heißt es nur noch: Grill vorheizen, Grillgut vorbereiten, Bier bereitstellen und für gute Stimmung sorgen. Wer nicht auf den Sommer warten möchte, verschiebt den Grillspaß auf einen sonnigen und warmen Nachmittag. Auf diesem Weg kann die Saison bereits schon im März eingeläutet werden.

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 78 + 188 Follower auf Twitter + 265 Abo Newsletter