Mehr Transparenz und Wissenstransfer: Neuer Bereich „Forschung“ auf oekolandbau.de

Erweitert um den Bereich „Forschung“ bietet das Informationsportal www.oekolandbau.de des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) ab jetzt Kurzfassungen der Ergebnisse ausgewählter Forschungsprojekte, eine Datenbank mit allen geförderten BÖLN-Projekten sowie Hintergrundinformationen zur Forschung. Interessierte finden außerdem Termine zu Wissenstransfer- und Fachveranstaltungen.

„Das BÖLN erfüllt inzwischen seit 20 Jahren die Aufgabe, Forschungsthemen zu identifizieren, Förderung im Auftrag des Bundeslandwirtschaftsministeriums (BMEL) umzusetzen und die Projekte während der Durchführung zu begleiten. In dieser Zeit haben wir das Konzept immer weiterentwickelt“, erklärt Dorothee Hahn, Leiterin der Geschäftsstelle des Forschungsmanagements BÖLN in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE). „Der neue Bereich auf oekolandbau.de ist ein weiterer Schritt, um Forschung und Praxis einander schneller und einfacher näherzubringen.“

Kurzfassungen für einen besseren Wissenstransfer in die Praxis

In den Kurzfassungen zu über 60 abgeschlossenen Forschungsprojekten werden Studienaufbau, Ergebnisse sowie die Auswirkungen auf die Praxis kurz und prägnant erläutert. Die Projekte sind in die Bereiche Tierhaltung, Pflanzenbau, Lebensmittel-herstellung und Ökonomie gegliedert. Praktikerinnen und Praktiker können so For-schungsergebnisse schnell einsehen und bei Bedarf in ihre Praxis übernehmen. Wer tiefer einsteigen möchte, kann auf eine Datenbank mit allen Forschungsprojekten zugreifen, die das BMEL im BÖLN seit der Gründung im Jahr 2001 gefördert hat. Jedes Projekt kann dort mit vollständigem Abschlussbericht abgerufen werden.

Hintergrundwissen und Termine

In den Hintergrundinformationen zur Forschung wird zum Beispiel gezeigt, wie das BÖLN in enger Zusammenarbeit mit Gremien neue Forschungsthemen entwickelt und abstimmt. Interessierte finden außerdem eine Übersicht mit Veranstaltungen zu allen Bereichen der ökologischen Wertschöpfungskette, von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zur Vermarktung. www.oekolandbau.de/forschung.

Quelle: Oekolandbau.de

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 53

Mehr zum Thema