Offizieller Start der Frühkartoffel-Ernte im Südwesten startet mit den Rhein-Neckar Löwen als Markenbotschafter 2021/22

Neustadt und Weingarten, 21. Juni 2021 – Zum Start der Frühkartoffelernte im Südwesten durften die Rhein-Neckar Löwen heute fette Beute machen. Beim „Majestäten-Treffen“ traten die Löwen zu einer ungewöhnlichen Partie auf ungewohntem Terrain an: Bei der Ernte der ersten Annabelle – die als „Königin der Salatkartoffeln“ gilt – zeigten die neuen Markenbotschafter für „Pfälzer Grumbeere 2021/22“ vollen Einsatz.

Patrick Groetzki, Jannik Kohlbacher, Mikael Appelgren und Nachwuchstalent David Späth erwiesen sich im Umgang mit der Rodemaschine als echte „Pfundskerle“. Sie lieferten auf dem Acker von EZG-Mitglied Horst Gleich in Weingarten bei der zehnten Markenbotschafter-Kür eine Top-Leistung ab. Mit Unterstützung des sportlichen Leiters Oliver Roggisch und Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann, die genau wie David Späth waschechte Pfälzerin ist, konnten sie – als erstes Markenbotschafter-Team – den offiziell ersten Doppelzentner ackerfrische „Pfälzer Frühkartoffeln“ in Rekordzeit ernten.

Bildunterschrift: Premiere zum Jubiläum: Der zehnte Markenbotschafter für „Pfälzer Grumbeere“ rollt in der Saison 2021/22 erstmals als Team mit der Rodemaschine auf den Acker. Bei der Kartoffelernte der ersten „Pfälzer Grumbeere“ zeigten die Rhein-Neckar Löwen eine starke Leistung auf ungewohntem Terrain: Jannik Kohlbacher, Patrick Groetzki, Hartmut Magin und Oliver Roggisch (im Bild von links) erwiesen sich im Umgang mit der Rodemaschine als echte „Pfundskerle“. (Bildnachweis: EZG „Pfälzer Grumbeere“)

Topstars aus der stärksten Liga der Welt setzten ein wichtiges Zeichen: Nach dem löwenstarken Start sind „Pfälzer Grumbeere“ in Kürze bundesweit im Supermarkt erhältlich

Mit ihrem zupackenden Auftritt setzten die Topstars aus der stärksten Liga der Welt zugleich ein weiteres wichtiges Zeichen: Als die traditionell ersten Frühkartoffeln aus deutschem Anbau sind „Pfälzer Grumbeere“ ab kommender Woche deutschlandweit in den Supermärkten erhältlich. Jennifer Kettemann sagte: „Heute nehmen wir den vermutlich bodenständigsten Titel und auch die passenden Energiespender für den Endspurt in der Handball-Bundesliga mit in die Kurpfalz!“ Der sportliche Leiter der Löwen, Oliver Roggisch ergänzt: „Was unter dem Strich zählt: Der erste Doppelzentner ,Pfälzer Grumbeere‘ ist gepackt. Mit einer ebenso starken Leistung wollen wir die letzten drei, besonders schweren Partien gegen Magdeburg, Essen und Kiel bestreiten! Den herrlichen Duft frischer Erde und die tolle Atmosphäre hier auf dem Acker nehmen wir als besonderen Motivations-Kick direkt mit ins anschließende Mannschaftstraining!“

Gemeinsame Saisonziele: Auch die Erzeuger im Südwesten wollen mit Top-Leistung im Erntefinale beim Handel und den bundesweiten Fans die entscheidenden Punkte im LEH  machen!

Damit die 280 aktiven Kartoffelproduzenten im Südwesten den Handel und die bundesweiten Verbraucher als Erste mit Frische und Top-Qualität beliefern können, mussten sie im größten zusammenhängenden Frühkartoffel-Anbaugebiet Deutschlands ähnliche Herausforderungen bestehen: Hartmut Magin, Vorsitzender der Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“ sagt: „Saison für Saison gilt es, eine Top-Leistung im Anbau mit einer punktgenauen Ernte zu krönen. Fans und Liebhaber der ,Pfälzer Grumbeere‘ dürfen sich freuen. Trotz der ungewöhnlich kalten Witterung liegen wir mit der Haupternte auf dem Vorjahresniveau und damit voll im Plan. Der Geschmack und die Qualität passen. Jetzt müssen Lebensmittelhandel (LEH) und Verbraucher ab der kommenden Woche nur noch eines, nämlich fleißig zugreifen!“

Nachhaltiger Frühkartoffel-Anbau in Deutschland hilft unnötige Transportwege zu vermeiden

Dank der zentralen Lage der Pfalz und einer hervorragenden Teamleistung der Abpackbetriebe mit den Erzeugern vor Ort landen die leckeren Frische-Botschafter nachhaltig und ohne lange Transportwege auf dem Tisch der bundesweiten Genießer! Bis zum offiziellen Abschluss der Frühkartoffelsaison am 10. August werden in der Pfalz und den angrenzenden Regionen in Rheinhessen schätzungsweise rund 100.000 Tonnen Frühkartoffeln geerntet.

Weitere Informationen:

Der Geschmack und die zarte Schale machen Pfälzer Frühkartoffeln zu etwas Besonderem. Aufgrund des besonders milden Klimas und der Möglichkeit zur Beregnung zählt die Pfalz traditionell zu den frühesten Lieferanten in Deutschland. Im größten geschlossenen Frühkartoffelanbaugebiet Deutschlands werden in dieser Saison auf rund 4.000 Hektar Frühkartoffeln angebaut und geerntet. Die Reifezeit der frühen ersten Annabelle, Berber, Colomba oder Sunita liegt bei rund 80 bis 90 Tagen, was der Pfalz einen Spitzenplatz im Vergleich der deutschen Anbauregionen sichert. Die ersten Pflanzkartoffeln wurden bereits Ende Januar unter Folie oder Vlies ausgebracht. Dies sichert den Erzeugern von „Pfälzer Grumbeere“ einen Erntevorsprung von bis zu drei Wochen gegenüber anderen Regionen in Deutschland! Auf dem Erntehöhepunkt Anfang Juli liegen die Absatzmengen bei bis zu 3.000 Tonnen täglich. Dies entspricht rund 120 LKW, die über den Lebensmittelhandel und die Großmärkte bundesweit den Weg zum Verbraucher antreten.

Die offizielle Amtszeit des „Markenbotschafters für Pfälzer Grumbeere“ beträgt ein Jahr. Ausgezeichnet werden Persönlichkeiten, die sich persönlich, authentisch und mit viel Engagement für die Region und ihre Menschen verdient gemacht haben. Der erste „Markenbotschafter“ war der Sternekoch Karl-Emil Kuntz. Er wurde anlässlich des 20-jährigen Marken-Geburtstags der „Pfälzer Grumbeere“ im Jahr 2012/13 gekürt. 2013/14 folgte Horst Eckel, Fußballweltmeister von 1954. 2014/15 und 2015/16 begleiteten Miriam Welte, mehrfache Weltmeisterin, Olympiasiegerin und Weltrekordhalterin im Bahnradfahren sowie der Comedian Christian alias „Chako“ Habekost die Rolle als Markenbotschafter. 2016/17 gab die FCK-Legende Hans-Peter Briegel, 2017/18 der Sterne- und Kanzlerkoch Manfred Schwarz das Startsignal für den Ernteauftakt. Weltschiedsrichter Dr. Markus Merk begleitete das Ehrenamt von 2018/19. Die Dressurreiterin Hanne Brenner war die Markenbotschafterin für die Amtszeit 2019/20. Eine besondere Kür auf und neben dem Acker zeigten die beiden Kunstrad-Weltmeisterinnen Lena und Lisa Bringsken, die die EZG „Pfälzer Grumbeere“ 2020/21 als erstes Markenbotschafterinnen-Doppel vertraten.

Pressekontakt

Ein aktueller Rezeptflyer mit Lieblingsrezepten der Rhein-Neckar Löwen sowie weitere Informationen und Pressebilder rund um das Thema „Pfälzer Grumbeere“ sind erhältlich unter: www.pfaelzer-grumbeere.de .

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 32 + 188 Follower auf Twitter + 265 Abo Newsletter