- food-monitor - https://www.food-monitor.de -

Fisch und Meeresfrüchte grillen

Lachs mit Dill
Fotolia #105348366 © nblxer – Lizenznehmer: food-monitor

Der Sommer ist da und lädt ein, „das Kochen“ nach draußen zu verlegen.

Denn ganz gleich, ob Holzkohle-, Gas- oder Elektrogrill, auf dem Grill kann eigentlich fast alles zubereitet werden, was aus den Meeren, Flüssen und Seen kommt. Und das FIZ zeigt, wie es geht.

Mit der neuen Rezeptbroschüre des Fisch-Informationszentrums e. V. „Feuer und Flamme – Fisch und Meeresfrüchte auf dem Grill“ wird die Grillsaison 2021 etwas ganz Besonderes. Die fünf neuen Rezepte und die wichtigsten Tipps und Tricks rund um die Zubereitung von ganzen Fischen, Fischfilets sowie Muscheln, Tintenfisch und Garnelen bringen jetzt mehr Abwechslung auf den Grill. Zum Beispiel mit einem „Mixed Grillteller“, der ideal ist für alle, die sich nicht zwischen Fisch und Meeresfrüchten entscheiden möchten: Jakobsmuscheln, Mini-Oktopusse und Garnelen, dazu noch ein paar Thunfisch-Spieße und frisches Gemüse. Schon ist der Grillabend perfekt!

Auch der Zubereitung ganzer Fische auf dem Grill widmet sich das Heft und zeigt, dass dies mit dem richtigen Werkzeug kein Problem ist. So können sich auch Anfänger am Grill gleich an einer Seezunge ausprobieren, denn die liegt ganz sicher eingespannt in einer Grillzange neben einem Stück Wassermelone auf dem Rost.

Diese und die weiteren Rezepte folgen keinen starren Regeln. Innerhalb der Rezepte kann getauscht werden, indem z. B. der Thunfisch-Spieß mit Lachsfilet zubereitet wird oder das Kabeljaufilet die würzige Glasur bekommt, die wiederum für den Lachs gedacht war. Die einzige Regel, die das FIZ allen Fischgenießern ans Herz legt, lautet: Ist kein Platz mehr auf dem Grill, weg mit dem Gemüse!

Die Rezeptbroschüre kann gegen Einsenden einer 1,55-€-Briefmarke beim FIZ bestellt werden. Wer nicht so lange warten kann, findet die Rezepte auch unter www.fischinfo.de.

Quelle: FIZ