Planted Foods schließt weitere 19 Millionen Franken Finanzierungsrunde erfolgreich ab

Planted Logo

Das Kapital wird für die internationale Expansion und die Verstärkung
der R&D-Plattform verwendet.

Zürich – Planted hat den erfolgreichen Abschluss seiner pre-Series B-Runde bekannt gegeben. Das im Juli 2019 gegründete Spin-off der ETH Zürich stellt rein pflanzliche Fleischersatzprodukte auf Erbsenbasis her. Vorwerk Ventures, Gullspång Re:food, Movendo Capital, Good Seed Ventures, Joyance, ACE & Company (SFG strategy) partizipierten an der Finanzierungsrunde. Neben der Wandelanleihe wird die Finanzierungsrunde durch eine Wachstumsfinanzierung der Credit Suisse ergänzt.

Für Planted-Mitgründer Christoph Jenny spiegelt die schnelle Folgerunde zur Series A im März dieses Jahres die Zugkraft wider, die das Unternehmen im Markt und bei den Investoren sieht. „Wir wachsen schnell in unseren bestehenden Märkten in der Schweiz, in Deutschland, Österreich und Frankreich. Mit dem zusätzlichen Kapital werden wir das internationale Wachstum beschleunigen und unsere Produktpalette erweitern.“

Investoren von Produkten und Geschäftsmodell überzeugt

„Wir fühlen uns geehrt und sind stolz darauf, das Team von Planted weiterhin auf seinem Weg zu unterstützen, erstklassige Produkte in einem schnell wachsenden Markt zu entwickeln“, sagt Dirk Meurer, Managing Partner bei Vorwerk Ventures. Gullspång Re:food freut sich über die Partnerschaft mit Planted im Rahmen ihrer Bemühungen, die vielversprechendsten Unternehmen für alternative Proteine zu unterstützen. „Die Entwicklung nachhaltiger Fleischalternativen ist eine der wichtigsten Veränderungen, die das Lebensmittelsystem in den kommenden Jahren durchlaufen muss, um einen nachhaltigen und widerstandsfähigen Zustand zu erreichen“, sagt Peter Odemark, Managing Partner bei Gullspång Re:food. Peter Odemark fügt hinzu, dass er sich freue, die Unterstützung und das Engagement für Planted zu verstärken.

International expandieren

Planted bietet seine Produkte in der Schweiz, in Deutschland, Österreich und Frankreich an. Zu den wichtigsten Einzelhändlern gehören Edeka, Coop, Migros und Spar. Darüber hinaus beliefert das Unternehmen Foodservice-Partner und bietet B2C-Verkäufe über seinen Webshop (www.eatplanted.com) an. Der Erfolg in der Schweiz, Deutschland und Österreich zeigt, dass die Produkte von Planted sehr gefragt sind. Das Unternehmen bereitet sich darauf vor, in Q3 und Q4 2021 mehrere neue Länder zu bedienen. „Es macht uns sehr stolz zu sehen, wie unsere Produkte so viele Verbraucher:innen in ganz Europa begeistern. Einzigartige Aspekte wie unsere natürlichen, gesunden, nicht künstlichen Zutaten, die unglaubliche Faserstruktur und der Geschmack machen den Unterschied. Wir freuen uns darauf, mit der aktuellen Finanzierung unsere internationale Präsenz weiter zu stärken, unsere Produktpalette zu erweitern und unser Netzwerk von Partnern auszubauen, die unsere Leidenschaft für einen positiven Einfluss auf diesen Planeten teilen“, sagt Mitgründer Pascal Bieri.

Skalieren von Technologien, die Planted größere Fleischstücke herstellen lassen

Das Unternehmen befindet sich derzeit in der Testphase seiner ersten größeren Fleischstücke („Whole Cuts“) und geht davon aus, dass diese gegen Ende dieses Jahres auf den Markt kommen werden. Die Entwicklung der Strukturierungs- und Fermentierungsplattform schreitet zügig voran und verbessert die Produktstruktur, den Geschmack und steigert so letztlich auch das Erlebnis für Verbraucher:innen. „Unsere Technologie-Pipeline ist gefüllt mit vielversprechenden Prototypen. Diese müssen wir nun mit Konsument:innen testen, feinabstimmen und skalieren. Die starke Unterstützung durch Investoren gibt uns die Möglichkeit, diese Tests zu beschleunigen und beträchtliche Ressourcen in die Skalierung zu stecken“, sagt Mitgründer Lukas Böni.

Über Planted

Eine wachsende Weltbevölkerung, höhere Lebenserwartung und Einkommen lassen die weltweite Nachfrage nach Fleisch stark ansteigen. In der aktuellen Größenordnung ist die Fleischindustrie jedoch nicht nachhaltig. Planted will das ändern! Das Schweizer ETH Spin-off, 2019 von den Pascal Bieri, Lukas Böni, Christoph Jenny und Eric Stirnemann gegründet, hat nichts Geringeres vor, als mit seinen köstlichen pflanzlichen Fleischproteinen eine Revolution zu starten. Mit einer noch nie da gewesenen Ähnlichkeit zu herkömmlichem Fleisch in Bezug auf Geschmack und Textur. Planted hat sich dazu verpflichtet, nur 100 % natürliche Zutaten und keine Zusatzstoffe zu verwenden. Das macht Planted zu einer wirklich gesunden und besseren Option für alle.

Die Planted-Produktreihen, die jeweils aus verschiedenen Proteinquellen (Erbsen, Hafer und Sonnenblumen) bestehen, umfassen: planted.™ chicken, planted.™ pulled und planted.™ kebab. Das engagierte Wissenschaftsteam ist hungrig nach Veränderung und arbeitet in ihrer neu gebauten Fabrik und den Forschungslaboren der Schweiz hart daran, die Nahrungskette zu revolutionieren.

Pressekontakt:

Adel & Link
Alina Rietmann, Natalie Link
E: plantedfoods@adellink.de
T: 069 153404544

Press Kit: https://www.eatplanted.com/media

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 61 + 188 Follower auf Twitter + 265 Abo Newsletter