Warum bilden sich Eiskristalle auf dem Speiseeis?

Eis, Winter
Foto: Pezibear auf Pixabay

Auf Speiseeis aus der Tiefkühltruhe findet man öfter Eiskristalle. Kann man das Eis dann noch bedenkenlos essen?

Eiskristalle an oder in der Verpackung deuten auf eine unterbrochene Kühlkette hin. Die gefrorene Eiscreme taut leicht an und gefriert dann wieder, sobald das Eis zurück in den Gefrierschrank gestellt wird. Die Kristalle auf dem Eis bedeuten nicht, dass es schlecht ist oder gar eine Gesundheitsgefahr darstellt. Bakterien können sich bei -18°C nicht vermehren.

Allerdings kann das kurze Auftauen gerade bei milchhaltigem Eis Auswirkungen auf Geschmack und Konsistenz haben, denn die Eiskristalle können die Struktur zerstören.

Beim Transport vom Supermarkt nach Hause am besten eine Kühltasche verwenden und auch nach jedem Öffnen schnell wieder in den Gefrierschrank stellen.

Quelle: BZfE

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung:
42 + 2.216 Abo Newsletter + 3.136 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema