- food-monitor - https://www.food-monitor.de -

Werbetricks beim Lebensmitteleinkauf

Sinnvoll und nachhaltig einkaufen, Supermarkt-Fallen erkennen und Kennzeichnungen auf Verpackungen richtig einordnen.

Dazu bietet die Verbraucherzentrale NRW vom 24. bis 28. Januar 2022 im Rahmen der digitalen Verbraucherinformationswoche dazu kostenlose Online-Vorträge an.

Kostenlose Vorträge der Verbraucherzentrale NRW im Januar

Sinnvoll und nachhaltig einkaufen, Supermarkt-Fallen erkennen und Kennzeichnungen auf Verpackungen richtig einordnen – das ist schwerer als es klingt. Deshalb bietet die Verbraucherzentrale NRW vom 24. bis 28. Januar 2022 im Rahmen der digitalen Verbraucherinformationswoche dazu kostenlose Online-Vorträge an. Auch andere Verbraucherzentralen sind vertreten. So können sich Verbraucher:innen bequem und sicher von zu Hause aus informieren.

Da aufgrund der Corona-Pandemie erneut keine Internationale Grüne Woche stattfindet, laden die Verbraucherzentralen vom 24. bis 28. Januar 2022 bereits zum zweiten Mal zur digitalen Verbraucherinformationswoche ein. „Wir geben Tipps für eine selbstbestimmte Kaufentscheidung und erklären, was in Lebensmitteln steckt, wofür Label und Siegel stehen, was das Kleingedruckte auf der Verpackung bedeutet und mit welchen Tricks Supermärkte arbeiten“, sagt Angela Clausen, Expertin für Lebensmittel und Ernährung bei der Verbraucherzentrale NRW.

In mehr als 30 bundesweiten und kostenlosen Online-Vorträgen informieren die Verbraucherzentralen Menschen aller Altersgruppen zu Lebensmitteln und Ernährung. Die Themen sind vielfältig. Zum Beispiel geht es um:

In den Online-Vorträgen können Verbraucher:innen Fragen stellen. Podcasts und verschiedene Quizformate ergänzen das digitale Angebot.

Die Online-Vorträge der Verbraucherzentrale NRW:

Weitere Informationen und Links:
Alle Online-Vorträge im Überblick und weitere Angebote der Aktionswoche: https://www.verbraucherzentrale.nrw/die-digitale-verbraucherinformationswoche-54613

Quelle: Verbraucherzentrale NRW