Frühlingserwachen mit Mandeln

Die ersten Bäume beginnen zu blühen, Primeln, Schneeglöckchen und Krokusse bedecken den Boden und das bedeutet nur eines: Der Frühling steht vor der Tür. Und mit den ersten Sonnenstrahlen sind wir – zusammen mit dem perfekten Snack – bereit für neue Abenteuer.

Endlich werden die Tage wärmer und der Winter rückt in weite Ferne. Wir können wieder mehr Zeit draußen verbringen und Körper und Geist befreien, während die Natur erwacht. Der perfekte Begleiter für Ihre Frühlingsaktivitäten: Mandeln! Sie sind lecker und eine großartige Wahl, um Sie in Schwung zu halten, sobald die ersten Frühlingsabenteuer rufen. Hier sind fünf Ideen für den Frühling, um endlich wieder nach draußen zu gehen.

1. Genießen Sie die ersten Sonnenstrahlen

Frühlingsoutfit mit MandelnNach den kalten und ungemütlichen Winterbedingungen fühlt es sich immer wie eine Wohltat an, wenn wir unser Gesicht endlich der Frühlingssonne entgegenstrecken können, um die ersten warmen Sonnenstrahlen auf unserer Haut zu spüren. Allerdings können zu viel Sonne und UV-Strahlen die Haut auch schädigen. Deshalb ist es wichtig, Ihre Haut nicht nur von außen mit Sonnenschutz zu unterstützen, sondern auch von innen mit der richtigen Ernährung. Der perfekte Snack als Ergänzung zu Ihrer täglichen Beauty-Routine sind Mandeln. Bereits eine Handvoll Mandeln (30 g) versorgt Sie mit 60 % der täglich empfohlenen Menge des antioxidativen Vitamin E, das dabei hilft, die Zellen vor oxidativem Stress durch Umweltverschmutzung, UV-Strahlen der Sonne und anderen Umweltfaktoren zu schützen. Eine aktuelle Studie[1] hat zudem gezeigt, dass der Verzehr von Mandeln dabei helfen kann, die Haut von innen vor UVB-Strahlung zu schützen. 12 Wochen lang aßen die Teilnehmerinnen (asiatisch-amerikanische Frauen zwischen 18 und 45 Jahren mit Fitzpatrick-Hauttypen II-IV) täglich entweder 42 g Mandeln (246 Kalorien) oder 51 g Brezeln (200 Kalorien). Nach den 12 Wochen gab es einen Anstieg der MED (~20%) – das ist die niedrigste Dosis an UVB-Licht, die benötigt wird, um eine leichte Hautrötung zu verursachen – in der Mandelgruppe im Vergleich zur Brezelgruppe. Außerdem verlängerte sich die Expositionszeit bis zum Erreichen eines minimalen Erythems – dem ersten Anzeichen einer Hautschädigung durch Licht – bei den Frauen, die Mandeln aßen.

2. Gehen Sie raus in die Natur

Fahrrad mit MandelnMit den ersten Zeichen des Frühlings und den wärmeren Temperaturen ist es auch eine gute Zeit, die Natur zu genießen und wieder draußen aktiv zu sein. Gehen Sie raus zum Spazieren, machen Sie eine Fahrradtour oder fahren Sie Rollschuh. Um Ihre Energielevel hoch zu halten, ist es wichtig, den richtigen Snack dabei zu haben. Denn mit einer cleveren Snack-Wahl bekommen Sie ganz einfach das, was Sie brauchen – Energie für den Tag. Wenn Sie eine Portion Mandeln (ca. 23 Mandeln) essen, erhalten Sie einen pflanzlichen, leckeren Snack, der nicht beschwert. Mandeln sind reich an Riboflavin (B2) und eine Quelle von Niacin (B3) und Thiamin (B1), die alle zur Energieproduktion im Körper beitragen. Außerdem enthalten sie energiespendendes Pflanzenprotein, das zum Erhalt von Muskelmasse und normalen Knochen beiträgt.

3. Vertreiben Sie die Frühjahrsmüdigkeit

Auch wenn der Frühling für viele positive Gefühle und Lebensfreude bedeutet, gibt es auch einige von uns, die sich mit dem Wechsel der Jahreszeit müde und energielos fühlen. Glücklicherweise können Sie mit einer klugen Snack-Wahl Ihre Müdigkeit in Schach halten. Mandeln zum Beispiel sind eine reichhaltige Magnesiumquelle, die zur Verringerung von Ermüdungserscheinungen beiträgt. Um Ihre Energielevel aufrechtzuerhalten, greifen Sie einfach zu einer Handvoll Mandeln (30 g). Denn sie enthalten 6 Gramm energiespendendes Pflanzenprotein. Auch andere Nährstoffe in Mandeln wie gesunde Fette und Ballaststoffe halten Sie den ganzen Tag über in Schwung – egal ob zwischen Meetings oder Mahlzeiten. Deshalb sind Mandeln die perfekte Lösung gegen die Frühjahrsmüdigkeit!

4. Folgen Sie Ihrem Herzen

Herz aus MandelnSobald der Frühling Einzug hält und die Natur erwacht, spürt man, dass auch Liebe in der Luft liegt. Aber wenn es um Herzensangelegenheiten geht, ist es wichtig, ein gesundes Herz zu haben. Eine clevere Änderung zur Unterstützung Ihrer täglichen Herzgesundheit ist die Ergänzung von Mandeln in Ihre Ernährung. Seit Jahrzehnten untersuchen Forscher, wie der Verzehr von Mandeln der Herzgesundheit zu Gute kommt, von ihrer Rolle bei der Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels (ein Schlüsselfaktor für ein gesundes Herz) bis hin zu vielen anderen Aspekten. Eine Studie[2] hat beispielsweise gezeigt, dass der Verzehr von Mandeln zu einer signifikanten Senkung des Gesamtcholesterins, des „schlechten“ LDL-Cholesterins und der Triglyceride führt, während er keinen signifikanten Einfluss auf den „guten“ HDL-Cholesterinspiegel hat. Wir empfehlen daher: Essen Sie Mandeln und folgen Sie Ihrem (gesunden) Herzen!

5. Unterstützen Sie Ihr Immunsystem

Wenn das Wetter besser wird und die Temperaturen wärmer werden, vergessen wir oft, dass unser Immunsystem das ganze Jahr über ständige Unterstützung braucht – nicht nur, wenn es draußen kalt und unangenehm ist. Glücklicherweise ist der Verzehr von Snacks, die Nährstoffe enthalten, die unser Immunsystem unterstützen, ein kluger Schachzug. Denn die Aufrechterhaltung gesunder Ernährungsgewohnheiten hilft dem Körper, stark zu bleiben, und eine ausgewogene Ernährung unterstützt die Immunfunktion. Mandeln enthalten eine beeindruckende Reihe von Nährstoffen, die für eine gesunde Ernährung wichtig sind, z. B. sind sie reich an den Mineralien Kupfer und Zink und sind eine Quelle für Folsäure und Eisen, die alle eine Rolle bei der normalen Funktion des Immunsystems spielen.

Greifen Sie also jeden Tag zu einer Handvoll Mandeln, um Körper und Geist gesund zu halten, und zwar nicht nur im Frühling, sondern das ganze Jahr über!

[1] Li JN, Henning SM, Thames G, Bari O, Tran PT, Tseng C-H, Heber D, Kim J, Li Z.Almond Consumption Increased UVB Resistance in Healthy Asian Women. Journal of Cosmetic Dermatology. 2021;00: 1-6. https://doi.Org/10.1111/jocd.13946

[2] 5. Musa Veloso K, Paulionis L, Poon T, Lee HL. The effects of almond consumption on fasting blood lipid levels: a systematic review and meta analysis of randomised controlled trials. Journal of Nutritional Science 2016; 5(e34):1 15.

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 495 + 188 Follower auf Twitter + 265 Abo Newsletter