Lebensmittel einkaufen mit Plan! Weniger ist oft Mehr

Lebensmittel sind wertvoll – von der Erzeugung bis in die Küche ist es ein langer Weg. Lebensmittel sind zu schade und zu teuer zum Wegwerfen.

Supermarkt, Einkaufen
Bild von analogicus auf Pixabay

Wer seine Einkäufe und sein Essen gut plant, wirft in der Regel weniger weg und spart Geld. Ein Wochenplan hilft dabei. Was soll es an welchem Tag zu essen geben? Gerichte mit frischen oder nur kurz haltbaren Lebensmitteln am besten in den ersten Tagen nach dem Einkauf einplanen, damit diese zuerst verbraucht werden. Wie viele Personen essen mit? Welche Zutaten werden benötigt? Was noch im Vorrats- oder Kühlschrank vorhanden ist, muss nicht eingekauft werden. Alles, was fehlt, kommt auf einen Einkaufszettel.

Beim Planen hilft auch ein Blick auf die Wochenangebote im Supermarkt. Was gibt es gerade im Angebot? Obst und Gemüse ist in den Hauptangebotszeiten in der Regel preiswerter zu haben als sonst. Wer dann gleich größere Mengen einkauft, kann durch Einkochen oder Einfrieren auch selber Vorräte anlegen. Leckere Fruchtaufstriche und Konfitüren lassen sich mit Obst der Saison relativ schnell und einfach selber herstellen. Gemüse und Obst zu Sonderpreisen gibt es vor allem auf Wochenmärkten kurz vor Schluss.

Bei mehreren Personen im Haushalt lohnen eher Großpackungen als einzeln Verpacktes, z. B. ein 500-Gramm-Becher Jogurt statt einer Viererpackung. Umgekehrt gilt aber auch, dass man sich nicht zum Kauf von Großpackungen verleiten lassen sollte, wenn nur kleine Mengen gebraucht werden. Dann lieber zu loser Ware greifen. Sonst landet das Zuviel am Ende auch im Müll. Beim Preisvergleich immer auf die Füllmengen achten und die Grundpreise vergleichen. Eigenmarken des Handels sind qualitativ oft gleichwertig, aber preiswerter als Markenprodukte. Zum Einkaufen eine Einkaufstasche oder einen Korb mitnehmen. Das schont die Umwelt und den Geldbeutel.

Quelle: BZfE

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung:
218 + 2.216 Abo Newsletter + 3.136 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema