Mitmachen beim Ernteprojekt Gelbes Band: Kostenlos Obst pflücken und vor dem Verderb retten

Ob Birnen, Äpfel oder Beeren – im Sommer sitzen die Obstbäume und -sträucher voller Früchte.

Birnen, Obstbaum, Birnenbaum
Foto: Pascal Bondis 💙💛 💙💛💙💛 auf Pixabay

Damit das leckere Obst auch geerntet wird, gibt es bereits zum dritten Mal das Ernteprojekt „Gelbes Band“ des Zentrums für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen (ZEHN) – Obstbaumeigentümer*innen setzen damit ein Zeichen, dass Selbstpflücker*innen Früchte zum Eigenbedarf kostenlos ernten dürfen und sie so vor dem Verderb retten.

Das Ernteprojekt „Gelbes Band“ des Zentrums für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen (ZEHN) ist auch in diesem Jahr ein voller Erfolg: Über 2.800 Gelbe Bänder hat das ZEHN seit Mitte Juni schon an Obstbaumeigentümer*innen in ganz Niedersachsen verschickt und weitere werden folgen. Vielerorts schmücken die Gelben Bänder bereits Obstbäume und -sträucher und sollen zeigen: Hier können Selbstpflücker*innen Früchte kostenlos und ohne vorherige Rücksprache für den Eigenbedarf ernten.

Mit dem Projekt sorgt das ZEHN dafür, dass weniger überschüssiges Obst ungenutzt bleibt und am Ende verdirbt. „Wir freuen uns, dass das Ernteprojekt schon zum dritten Mal so gut angenommen wird,“ erzählt Maren Meyer, Fachreferentin für Ernährung beim ZEHN. „Die Aktion bietet schöne Möglichkeiten, z.B. für einen Familienausflug, bei dem man gemeinsam Früchte pflückt und sie anschließend verarbeitet. Darüber hinaus tut man Gutes, indem man dem Obst eine zweite Chance gibt!“

Auf der Standortkarte des ZEHN unter www.zehn-niedersachsen.de/standortkarte können interessierte Selbstpflücker*innen sehen, wo Obstbäume oder -sträucher mit Gelben Bändern gekennzeichnet sind. Außerdem ist dort registriert, welche Fruchtsorte vor Ort geerntet werden kann. In den Sozialen Medien auf Instagram und Facebook wird das ZEHN während der Erntezeit verstärkt Beiträge zu diesem Thema posten. So erhalten Selbstpflücker*innen z.B. Tipps zur Haltbarmachung oder Verarbeitung von Früchten.

Nach wie vor können sich Obstbaumeigentümer*innen für das Ernteprojekt registrieren und Gelbe Bänder bestellen. Egal ob Kommune, Verein oder Privatperson – alle, die einen eigenen Baum oder Strauch besitzen, können mitmachen! Informationen zum Ernteprojekt sowie ein Online-Teilnahmebogen zur Registrierung gibt es auf www.zehn-niedersachsen.de/gelbesband.

Hintergrund

Das Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen (ZEHN) mit Sitz in Oldenburg setzt sich neben den Themenbereichen Ernährung, Hauswirtschaft und Alltagskompetenzen für die Wertschätzung von Lebensmitteln ein. Das Ernteprojekt Gelbes Band initiiert das ZEHN zum dritten Mal in Niedersachsen. Im vergangenen Jahr wurden über 3.300 Gelbe Bänder verteilt. Das Ernteprojekt „Gelbes Band“ wird von der Hochschule Osnabrück wissenschaftlich begleitet.

Quelle: ZEHN

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung:
367 + 2.216 Abo Newsletter + 3.136 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema