Was bedeutet die Angabe „Kann Spuren von … enthalten“?

Auf verpackten Lebensmitteln findet man häufig den Hinweis „Kann Spuren von … enthalten“. Er richtet sich an Menschen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien.

Diese Information besagt, dass das Produkt möglicherweise unbeabsichtigt geringe Mengen an häufig allergieauslösenden Lebensmitteln wie Soja, Milch oder Weizen enthält. Der Hinweis bezieht sich nicht auf Bestandteile, die regulär in der Rezeptur enthalten sind und auf der Zutatenliste stehen. „Zu Verunreinigungen mit Allergenen kann es kommen, wenn andere Lebensmittel auf denselben Anlagen produziert werden“, erläutert Silke Noll, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. Auch über die Luft oder das Personal können Spuren übertragen werden.

Geringer Nutzen für Betroffene

Beim Hinweis „Kann Spuren von … enthalten“ handelt es sich um eine freiwillige Angabe der Lebensmittelanbieter. Für Betroffene ist sie jedoch wenig hilfreich. So kann es zu einer Überdeklaration kommen, wenn sich Hersteller vor Haftungsansprüchen schützen möchten. Sie listen dann pauschal zahlreiche Allergene auf. Dadurch wird die Lebensmittelauswahl für Allergiker unnötig eingeschränkt. Fehlt der Hinweis auf anderen Produkten, bedeutet das wiederum nicht, dass diese verlässlich frei von unerwünschten Spuren sind.

Quelle: Verbraucherzentrale Bayern

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung:
424 + 2.216 Abo Newsletter + 3.136 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema