Superfoods: Von Vitaminen zu Fertiggerichten

Neue Trends bei Nahrungsergänzungsmitteln.

Im Herzen Europas liegt eine Nation, die für Präzisionstechnik und Bierkultur bekannt ist, aber auch für ein bewusstes Gesundheitsbewusstsein. Deutschland, ein Land der Tradition und Moderne, bietet eine faszinierende Perspektive auf den Konsum von Nahrungsergänzungsmitteln.

Die aktuelle DCMN-Studie beleuchtet die Beweggründe der Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland, Nahrungsergänzungsmittel und funktionelle Lebensmittel zu nutzen.

Das Spektrum der Nahrungsergänzungsmittel: Vitamin vs. Nahrungsergänzung vs. Proteine

Wenn es darum geht, die Gesundheit zu fördern, haben die Nutzerinnen und Nutzer von Nahrungsergänzungsmitteln in Deutschland die Qual der Wahl. Laut unserer Befragung entscheiden sich beeindruckende 46 Prozent der Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland für Vitamin- und Mineralstoffpräparate, um eine umfassende Ernährungsunterstützung zu gewährleisten. Nahrungsergänzungsmittel finden bei 32 Prozent Anklang, was die Bedeutung gezielter Gesundheitsziele unterstreicht. 28 Prozent der Verbraucherinnen und Verbraucher greifen zu Proteinpräparaten, was das wachsende Bewusstsein für die Rolle von Proteinen in Fitness und allgemeinem Wohlbefinden widerspiegelt.

Geschlechtsspezifische Unterschiede spielen eine bedeutende Rolle bei den Konsumtrends. Frauen neigen dazu, sich eher für Vitamin- und Mineralstoffpräparate zu entscheiden, was ihren pro-aktiven Ansatz zur ganzheitlichen Gesundheitsvorsorge widerspiegelt. Männer hingegen bevorzugen fertige Mahlzeiten, die mit essenziellen Nährstoffen angereichert sind, was zu ihrem pragmatischen Ansatz zur Ernährung passt.

Alter spielt eine Rolle: Das junge Verhältnis zu Nahrungsergänzungsmitteln und Fertiggerichten

Besonders beliebt sind Proteinpräparate und Fertiggerichte bei den 25- bis 29-Jährigen, die diese als wichtige Werkzeuge für ihr Wohlbefinden betrachten. Diese dynamische und auf ganzheitliches Wohlbefinden bedachte Altersgruppe sieht diese Ergänzungen als essentielle Werkzeuge in ihrem Streben nach Vitalität.

Tägliche Rituale: Integration von Nahrungsergänzungsmitteln in den Lebensstil

Für 75 Prozent der Verbraucherinnen und Verbraucher sind Nahrungsergänzungsmittel und funktionelle Lebensmittel ein fester Bestandteil ihrer täglichen oder wöchentlichen Routine. Frauen führen dabei in der regelmäßigen Nutzung, was ihr Engagement für nachhaltiges Wohlbefinden unterstreicht. Die Gründe für den Konsum sind vielfältig: allgemeine Gesundheitsförderung, Krankheitsprävention, Gewichtsmanagement und sportliche Leistungssteigerung.

Die Mehrheit der Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland konsumieren Nahrungsergänzungsmittel zur Gesundheitsförderung (53 Prozent) und Krankheitsprävention (32 Prozent). Proteinpräparate sind besonders bei Fitnessbegeisterten beliebt.

Informationsflut: Navigation durch die Online-Landschaft

In einer Ära, in der Informationen von größter Bedeutung sind, überrascht es nicht, dass Online-Recherchen die Hauptquelle für Informationen zu Nahrungsergänzungsmitteln darstellen. 47 Prozent der Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland wenden sich für Orientierung an die digitale Welt. Doch trotz der Datenflut halten Empfehlungen von Freunden und Familie weiterhin Gewicht, insbesondere bei Frauen, die eher auf den Rat ihres Umfelds hören als auf Social Media. Dies zeugt von der anhaltenden Macht persönlicher Verbindungen bei der Beeinflussung von Konsumentscheidungen.

Wirksamkeit und Wahrnehmung: Eine symbiotische Beziehung

Inmitten dieser Informationsfülle nehmen 76 Prozent der Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland ihre Nahrungsergänzungsmittel als wirksam wahr. Dies unterstreicht ein kollektives Vertrauen in die transformative Kraft der Ergänzungen, die Kaufentscheidungen und Konsumgewohnheiten gleichermaßen prägt.

Beim Durchqueren des facettenreichen Landschafts der deutschen Superfood-Trends wird eines deutlich: Ein Paradigmenwechsel hin zu einem pro-aktiven Gesundheitsmanagement ist im Gange. Von Millennials, die leistungssteigernde Lösungen suchen, bis hin zu älteren Erwachsenen, die präventive Pflege priorisieren – die Nachfrage nach Nahrungsergänzungsmitteln und funktionellen Lebensmitteln steigt stetig, angetrieben von einem Wunsch nach ganzheitlichem Wohlbefinden. Die Anziehungskraft von Ergänzungsmitteln zeigt keine Anzeichen des Nachlassens in den Herzen und Köpfen der Verbraucherinnen und Verbraucher im ganzen Land.

Methodik

Die Ergebnisse dieser Studie basieren auf einer Befragung von 2001 Verbraucherinnen und Verbrauchern in Deutschland im Zeitraum April 2024. Diese umfassende Stichprobe ermöglicht es, detaillierte Einblicke in die aktuellen Trends und Verhaltensmuster im Bereich der Nahrungsergänzungsmittel zu gewinnen.

Weitere Informationen finden Sie auf dem DCMN Blog.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unsere Mitteilung veröffentlichen würden. Gerne stellen wir Ihnen auf Anfrage weitere Informationen und Einblicke in unsere Daten zur Verfügung.

Über DCMN:

DCMN bietet effektive internationale Marketingkampagnen für D2C-Marken, die optimale Ergebnisse anstreben. Durch die Messung und Verstärkung des Einflusses von Kreation und Medien mit innovativen Daten- und Insightslösungen hat DCMN weltweit mehr als 400 Marken zum Wachstum verholfen, darunter Weight Watchers, Ecosia, foodspring, Vinted, Shopify, Wooga, Calm, Voyage Privé, Natural Motion, Share und viele mehr. DCMN ist Wegbereiter von Brandformance®, die Markenaufbau nahtlos mit vorhandenen Marketingstrategien integriert.

Gegründet 2010 von Andreas Dengler und Matthias Riedl als unabhängige Agentur, glaubt DCMN daran, dass geschäftliches Wachstum kein Zufall sein sollte. DCMN hat seinen Hauptsitz in Berlin und Büros in Amsterdam, Gurgaon, London, München und New York.

DCMN ist spezialisiert auf folgende Dienstleistungen: Brandformance®, Offline- und Online-Marketingkampagnen, Marketing-Attribution, Medienkauf, Medienplanung, Tests, Kreation, Produktion, Performance-gesteuerte Kampagnen, Medienoptimierung, TV-Attribution, Performance-Kampagnen, Analytics, Zielgruppen, Medienstrategie, Kampagnenprognose und -vorhersage, Medienoptimierung Branding, Markenverfolgung, Marken-Workshops, Markenkommunikation, Erkenntnisse (Wettbewerbsanalyse, Zielgruppenanalyse, Share of Voice), Marketingstrategie, OOH, Radio, Soziale Medien, Video, User Acquisition.

Wenn Sie zusätzliches Material benötigen, wenden Sie sich bitte an press@dcmn.com.

Quelle: DCMN