Stoffwechsel-Screening CRS zur Gesundheitsvorsorge

Wenn sich körperliche Beschwerden nicht eindeutig zuordnen lassen, fällt es sogar Ärzten schwer eine klare Diagnose aufzustellen. Da 80 Prozent sämtlicher Erkrankungen von einer falschen Ernährung ausgelöst werden, lohnt es sich dahingehend nachzuforschen. Das Spektrum an Problematiken reicht von Intoleranzen über Allergien bis hin zu Übersäuerungen und Stoffwechselstörungen.

medical-563427_1280

Als weltweit erstes Analysegerät, das in der Lage ist die Regulation des zellulären Stoffwechsels ohne invasiven Eingriff zu erfassen, sorgte das Diagnosesystem CRS von Mevitec bereits vor Jahren für Aufsehen.

Mit dem Stoffwechsel-Screening sollen Defizite bei der Nährstoffversorgung aufgedeckt werden. Nachfolgend eine Übersicht zu Funktionsweise, Einsatzgebieten und individuellen Vorteilen.

Die Funktionsweise

Beim Analysesystem CRS (Cell Regulation Screening) handelt es sich um ein spezielles Screening-Gerät, das die nichtinvasive Messung des zellulären Stoffwechsels ermöglicht. Der Patient muss lediglich seine Hand mit der Handinnenfläche nach unten auf dem Gerät platzieren. Eine im Gerät integrierte Messsonde erkennt über den Handballen die Autofluoreszenz der körpereigenen Stoffwechselsubstanzen. Die Fluoreszenz der im Körper befindlichen und zuvor über UV-Lichtstrahlen aktivierten Stoffwechselsubstanzen wird über ein Spektrometer erfasst.

Innerhalb von Sekunden ist die optische Messung abgeschlossen. Die persönlichen Daten zum derzeitigen Zustand des Stoffwechsels werden über einen Laptop graphisch übermittelt und geben den aktuellen Bedarf an Mikronährstoffen wieder. Jeder Parameter wird mit einer eigenen Anzeigenleiste inklusive Zahlenwerte dargestellt. Die farbige Hinterlegung von Rot bis Grün erleichtert es Laien die Messergebnisse zu verstehen und entsprechend zuzuordnen. Die verschiedenen Indikatoren stellen jeweils einen Teil des zellulären Stoffwechsels dar, wodurch die individuellen Auswirkungen auf die Gesundheit verdeutlicht werden. Dank der schnellen und unkomplizierten Analyse kann festgestellt werden, ob der Patient über einen vitalen Stoffwechsel verfügt oder es möglicherweise Defizite gibt.

Es gibt zwei Varianten des CRS-Systems:

  • Das CRS-med-System für medizinische Zwecke
  • Das CRS-prevent-System für Apotheken, Ernährungsberater, Wellness- und Fitness-Einrichtungen

„Das CRS-med-System für den medizinischen Bereich bietet mit 14 Aussagen und 14 Indikatoren zur aktuellen Stoffwechselregulation eine ideale Methode, schon beim ersten Gespräch mit dem Patienten über umfassende Informationen zur aktuellen Stoffwechsellage des Patienten zu verfügen“, erklärt das Wiener Unternehmen Müller Medizinische Labormesstechnik Ges. m. b. H. online, das als Spezialist für medizinische Labormesstechnik unter anderem über nicht-invasive Diagnosesysteme und Neuheiten im Bereich Datenerfassung informiert. Störungen im Stoffwechselsystem lassen sich anhand der Analysedaten unmittelbar erkennen. Fehlen dem Körper wertvolle Mikronährstoffe macht das Gerät darauf aufmerksam. Ärzte können ihren Patienten unverzüglich Tipps zur Ernährung geben und ergänzende Verbesserungsvorschläge machen.

Außerdem wird der Verlauf von Therapien optisch und für den Betroffenen verständlich nachvollziehbar präsentiert. Somit fungiert das Analyse-Gerät als wertvoller Praxishelfer in Bezug auf Diagnostik und beschleunigt die Ermittlung einer optimalen Therapielösung.

burger-500054_1280

Die 14 Indikatoren des CRS-med-Systems:

  • Biosyntheseaktivität
  • Intensität des Stoffwechsels
  • Intensität der Zellteilung
  • Energieumsatz
  • Energieverbrauch bei Zellteilung
  • Zellneubildungsprozesse (entzündlich geregelt)
  • Mentale Stabilität
  • Redox-Äquivalent
  • Immunfunktionsregulation
  • Entzündungsregulation
  • Stoffwechselcharakteristik
  • Risiko für gesundheitliche Schäden
  • Risiko für aktivierte Gewebeneubildung
  • Zellneubildung (geregelt und ungeregelt)

Das Modell CRS-prevent ist mit der gleichen Technik ausgerüstet, wie das medizinische Gerät. Allerdings sind die Screening-Daten auf das Wesentliche reduziert, um Experten aus der Ernährungs-, Fitness- und Wellnessbranche sowie Apothekern die Kundenberatung in Sachen Gesundheit zu erleichtern. CRS-prevent wurde für Präventionszwecke entwickelt.

Fachkräfte können gemeinsam mit dem Verbraucher Störungen des Stoffwechsels durchleuchten und konkrete Empfehlungen hinsichtlich einer Ernährungsumstellung und erforderlichen Anpassungen des Lebensstils aussprechen. Wiederholte Messungen im Rahmen einer Gesundheitsberatung machen Fortschritte sichtbar, was wiederum positiv zur Motivation beiträgt.

Einsatzgebiete und Vorteile

Das Stoffwechsel-Screening-System von Mevitec ist vielfältig einsetzbar. Neben der präventiven Medizin und persönlichen Gesundheitsvorsorge wird das Gerät bei der betrieblichen Gesundheitsförderung, Therapie-Kontrolle sowie zur Analyse von Stoffwechselveränderungen bei Leistungssportlern verwendet. Nicht nur Ursachen für körperliche Beschwerden wie Leistungsabfall und chronische Müdigkeit lassen sich mit dem Stoffwechsel-Screening ermitteln. Auch potenzielle Risiken werden erkennbar, um rechtzeitig vorzusorgen Die gewonnenen Daten machen es beispielsweise möglich Menschen mit hoher oxidativer Belastung durch Stress, mangelhafte Ernährung oder einer Sucht konsequenter zu beobachten.

Das Messgerät kann unter anderem folgende Daten wiedergeben:

  • Bedarf an Mikronährstoffen
  • Zustand von Immunabwehr, Stoffwechselregulation, Bindegewebe, Zellbildung, Zellabbau, Abwehrkräfte und Fitness
  • Mentale und körperliche Stressresistenz
  • Entzündungsregulierung
  • Übersäuerungsschutz
  • Trainingsfortschritte

Die Vorteile der CRS-Geräte im Überblick:

CRS-med-System

CRS-prevent-System

-unmittelbare Ergebnisse und Fakten zum Gesundheitszustand

-wertvolle Behandlungshilfe beim ersten Beratungsgespräch mit konkreten Hinweisen zu Ernährungsdefiziten

-ideal für den Arztbesuch mit Kindern, da keine Blutabnahme oder sonstige invasive Eingriffe nötig sind

-Therapieverlauf lässt sich optisch verständlich darstellen und nach Bedarf anpassen

-Dank maximaler Transparenz mehr Vertrauen zwischen Patient und Arzt

-schneller und einfacher Gesundheitscheck für Erwachsene, Senioren, Kinder und Kleinkinder

-hohe Transparenz

-schnelle Informationen zum aktuellen Gesundheitszustand

-Messergebnis kann dem Verbraucher inklusive Verbesserungsvorschläge zu Ernährung und Lebensgewohnheiten in wenigen Minuten ausgehändigt werden.

-wertvolles Werkzeug zu Präventionszwecken

-schweren körperlichen Beschwerden kann vorgebeugt werden.

Krebsforscher und Präventologe Dr. rer. nat. Markus Stöcher erklärt im folgenden Video der Akademie Gesundheit 2.0, warum er das CRS-Analysesystem einsetzt:

Fazit

Das CRS-Stoffwechsel-Screening liefert wertvolle Informationen zum Gesundheitszustand und kann sowohl Ärzten als auch Experten in der Präventionsbranche als praktischer Helfer in Sachen Diagnose und Beratung dienen. Verbraucher profitieren von der schnellen Auskunft über die persönliche Gesundheit und die verständlich aufbereiteten Daten. Die hohe Transparenz fördert das Vertrauen zwischen Patient und Fachkraft und trägt dazu bei, dass Defizite in Bezug auf die Ernährung früher aufgedeckt und schneller behandelt werden.

Praktische Tipps und Informationen zu Ernährung und Gesundheit haben wir in weiteren Beiträgen zusammengestellt.

Bildangaben: „DarkoStojanovic“, „stevepb“ / www.pixabay.com

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 1839

Mehr zum Thema