Kamillentee oder Brennnesselmischung – was Sie über die Wirkung der Kräutertees wissen sollten!

Kamille
Fotolia #67436608 © cosma – Lizenznehmer: food-monitor

Kräutertees zählen ähnlich wie Früchtetees zu den bekannten Teesorten, allerdings dürfen Kräutermischungen nach geltendem Lebensmittelrecht lediglich als teeähnliche Erzeugnisse bezeichnet werden. Die aromatischen Aufgussgetränke werden sowohl aus frischen und getrockneten Pflanzenteilen, wie den Blättern der Pfefferminze oder aus Fruchtteilen wie Fenchelsamen hergestellt. Für den Tee werden auch die Blüten von Kräutern verwendet und bei der Zubereitung mit kochendem Wasser aufgegossen. Trotz eines vielfältigen Angebots unterschiedlicher Kräutertees wissen die meisten Verbraucher nicht, welcher Tee sich für welche Beschwerden eignet und auf welche Kräutermischung besser verzichtet werden sollte.

Kräutermischungen gezielt einsetzen

Kräuterexperten zufolge eignet sich Kamillentee als Allrounder zur Unterstützung bei der Heilung vielerlei Krankheiten und sollte deshalb in keinem Haushalt fehlen. Salbeitee hingegen wirkt gezielt gegen Halsschmerzen, während Schafgarbentee Bauchschmerzen vorbeugt. Die Wirkung von Kräutertees auf die Gesundheit wird vielfach unterschätzt, dabei können die Tees als natürliche Medizin bei kleineren Beschwerden und Unpässlichkeiten durchaus eine heilende Wirkung entfalten, wenn die richtige Teemischung verwendet wird. Kräuterkenner empfehlen, keinesfalls mit Tees herumzuexperimentieren. Im Zweifelsfall könne damit der Gesundheit eher Schaden zugefügt werden, wie Fachleute bestätigen.

Wer sich mit Kräutermischungen nicht auskennt, kann sich beispielsweise in der Apotheke beraten lassen oder sich im Internet über die Wirkweise einzelner Kräuter informieren. Basischer Kräutertee und zahlreiche weitere Produkte im Shop von ihlevital.de eignen sich zur Behandlung von Alltagsbeschwerden und können ebenfalls zur Entgiftung des Körpers eingesetzt werden. Um von den heilenden Effekten zu profitieren, muss der Tee allerdings regelmäßig getrunken werden.

Die desinfizierende und beruhigende Wirkung von Kamillentee

Kamillentee zeichnet sich durch eine desinfizierende und beruhigende Wirkung aus und kann sowohl bei Bauchschmerzen und bei Stress eingesetzt werden. Als Mundspülung entfaltet Kamillentee eine desinfizierende Wirkung bei Mund- und Rachenentzündungen. Von Fachleuten wird empfohlen, bei Bedarf mehrmals täglich mit Kamillentee zu gurgeln. Da Kamille sehr sanft zu Kopfhaut und Haaren ist, wird die Kamillenmischung von vielen Menschen auch zur Haarpflege verwendet. Gegen Halsschmerzen wirkt ebenfalls Salbeitee, der gleichzeitig übermäßiges Schwitzen reduziert und auch bei Bauchschmerzen eine wohltuende Wirkung entfaltet.

Ein traditionelles Hausmittel das bereits Säuglingen gegeben wird, ist Fencheltee. Die Teemischung lindert Krämpfe und Blähungen und besitzt eine schleimlösende und entzündungshemmende Wirkung. Deshalb kann Fencheltee auch bei Erkältungskrankheiten eingesetzt werden. Da Fenchelmischungen auch die Milchproduktion auf natürliche Weise anregen, eignet sich Fencheltee besonders für stillende Mütter.

Unterstützung beim Abnehmen durch Brennnesseltee

Beim Abnehmen leistet Brennnesseltee wirksame Unterstützung und kurbelt den Stoffwechsel an, wodurch Giftstoffe aus dem Körper gespült werden. Brennnesseltee besitzt ebenfalls eine blutreinigende und -bildende Wirkung. Außerdem wirkt diese Kräutermischung harntreibend und kann deshalb bei Harnwegsinfektionen verwendet werden. Herz-Kreislauf-Störungen haben ihre Ursache häufig im hektischen Alltag. Mit dem regelmäßigen Konsum von Hibiskustee lässt sich der Blutdruck senken, vorausgesetzt es werden mindestens drei Tassen Tee täglich getrunken. Hibiskus-Teemischungen gelten als natürliche Cholesterinsenker und tragen dazu bei, den Blutdruck auf normalem Niveau zu halten.

Viele Frauen kennen die regulierende Wirkung, die Frauenmantel auf den Hormonhaushalt besitzt. Frauenmanteltee wirkt entkrampfend und wird deshalb bei Regelbeschwerden eingesetzt. Die gebärmutterstärkende Kräutermischung eignet sich auch für PMS- und Wechseljahresbeschwerden. Zum Heilmittel wird Frauenmantel aufgrund eines dem weiblichen Hormon Progesteron ähnlichen Inhaltsstoffs.

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Reichweite: 1002 + 2.216 Abo Newsletter + 3.069 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.