London für Helden

The Ale Trail

»Die Pubs waren willig, doch das Bier war schwach.«

London bleibt ein Abenteuer für jeden Fremden – nicht zuletzt des britischen Bieres wegen, das einen Pub-Besuch zur existenziellen Herausforderung macht: Kann es sein, dass man nichts von der englischen Seele begreifen kann, weil der kontinentale Gaumen bereits an der Verkostung einheimischer Ales scheitert?

Ale ist mehr als ein Getränk, Ale ist englische Seele pur. Matthias Politycki hat sich ihrem Wesen pint für pint nähergetrunken und dabei eine ebenso schräge wie systematische Feldforschung wider den bierischen Ernst betrieben. Nun zieht der »eminente Humorist« (Die Zeit) Resümee und legt ein beherztes Trostbüchlein für den touristischen Trinker vor.

Was als ausgesprochen lässige tour de pubs durchs angesagte Londoner East End beginnt, entpuppt sich als Stationendrama nach dem Muster des Passionswegs: ein heldenhaftes Urbesäufnis für den guten ethnologischen Zweck – Völkerverständigung in Versform und am Ende eine Reise hinter die Fassade einer Weltstadt in tiefster Provinz.

London für Helden
The Ale Trail
von Matthias Politycki (Autor)

ISBN: 978-3-455-40323-7
Seiten: 96, Pappband

18,00 EUR (D)
18,50 EUR (A)
28,90 SFR (CH)

Erschienen am: 26. Februar 2011 in Hamburg

Quelle: Hoffmann und Campe Verlag

Mehr zum Thema