Telefon-Hotline mit Zöliakie-Experten: Aktionswoche zum Welt-Zöliakie-Tag

13-Glutenfrei_fruehstuecken
Ihre Fragen zur glutenfreien Ernährung und Zöliakie können Betroffene den DZG-Experten in der Telefon-Hotline vom 14.-16. Mai stellen.

In Deutschland ist nach Schätzungen jeder 250. von Zöliakie betroffen. Verursacht wird Zöliakie durch eine Unverträglichkeit des Klebereiweißes Gluten, das in Weizen, Dinkel, Roggen, Gerste oder Hafer enthalten ist. Einzige Therapie dagegen ist der lebenslange Verzicht darauf und auf handelsübliche glutenhaltige Lebensmittel wie beispielsweise Brot, Kuchen, Pizza, Nudeln oder Kekse. Ganz verzichten auf diese Produkte müssen Betroffene jedoch nicht. Diese Lebensmittel stehen längst auch aus Ersatzzutaten wie Mais, Reis, Hirse, Soja oder Buchweizen zur Verfügung.

Die Experten-Hotline ist vom 14. bis 16. Mai jeweils von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr frei geschaltet. Die einzelnen Tage haben unterschiedliche Themenschwerpunkte: von Zöliakie bei Kindern und Jugendlichen bis hin zur Ernährung bei Zöliakie und Diabetes.

 

Die Hotline-Themen und Termine:

14.05.2014, 17 – 19 Uhr
Refraktäre Zöliakie (PD Dr. S. Daum, Berlin): 0711 / 45 99 81-30
Zöliakie und Diabetes (Prof. Dr. W. Holtmeier, Köln): 0711 / 45 99 81-32
Übergewicht/Untergewicht bei glutenfreier Ernährung (S. Schwarz, Stuttgart):
0711 / 45 99 81-31
15.05.2014, 17 – 19 Uhr
Fit mit Zöliakie (Joanna Zybon, Berlin): 0711 / 45 99 81-30
Zöliakie bei Kindern u. Jugendlichen (Prof. Dr. K.-M. Keller, Wiesbaden):
0711 / 45 99 81-32
Glutenfrei u. Allergien/Nahrungsmittelunverträglichkeiten (E.Stemmer, Stuttgart):
0711 / 45 99 81-31
16.05.2014, 17 – 19 Uhr
Zöliakie bei Kindern u. Jugendlichen (Prof. Dr. J. Henker, Dresden): 0711 / 45 99 81-30
Fragen rund um die Diagnose Zöliakie (Dr. S. Baas, Hamburg): 0711 / 45 99 81-32
Fehlerquellen in der glutenfreien Ernährung (E. Stemmer, Stuttgart):
0711 / 45 99 81-31

 

Die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e.V. (DZG) wurde 1974 als Selbsthilfeorganisation von Eltern erkrankter Kinder gegründet. Sie ist eine Solidargemeinschaft, in der Menschen – die von Zöliakie und Dermatitis herpetiformis Duhring betroffen sind – Hilfe und Unterstützung für ihr tägliches Leben und einen sinnvollen Umgang mit der Erkrankung finden. Inzwischen ist die DZG auf über 41.000 Mitglieder gewachsen, jährlich kommen weitere Mitglieder dazu. In den fast 40 Jahren ihres Bestehens ist es der DZG gelungen, öffentliches Bewusstsein für die Erkrankung Zöliakie zu wecken.

Bei Rückfragen:
DZG – Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e.V.
Ansprechpartnerin: Johanna Backmund
Telefon: 0711 / 459981-13
E-Mail: johanna.backmund@dzg-online.de
www.dzg-online.de

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 1762 + 188 Follower auf Twitter + 265 Abo Newsletter