Der BLL klärt auf – Lebensmittelfakten im Bewegtbild

Der Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL) baut sein Informationsangebot über Lebensmittel- und Ernährungsthemen weiter aus und startet eine Videofilmreihe über populäre Lebensmittelfakten, um zu deren Versachlichung in der öffentlichen Debatte beizutragen. Die ersten beiden Clips beschäftigen sich mit der Bedeutung des Mindesthaltbarkeitsdatums sowie mit der Arbeit der Deutschen Lebensmittelbuch-Kommission, die die Leitsätze des Lebensmittelbuchs erarbeitet.

BLL-Hauptgeschäftsführer Christoph Minhoff erklärt: „Wir fordern nicht nur objektive und sachliche Verbraucheraufklärung, sondern wir setzen sie natürlich auch um. Viele Vorurteile und Unsicherheiten entstehen durch lückenhafte oder fehlerhafte Informationen, die vermittelt werden. Wir steuern mit Transparenz dagegen.“ Die Reihe „Lebensmittelfakten“ ist im anschaulichen und verständlichen Erklär-Stil konzipiert und arbeitet mit einer Mischung aus handgezeichneten Illustrationen in Aquarelltechnik und animierten Bildern. Die Videos sind auf der BLL-Internetseite (www.bll.de/videos-lebensmittelfakten) und im eigenen YouTube-Kanal (www.youtube.com/BLLde) eingebunden.

Der Spitzenverband der deutschen Lebensmittelwirtschaft ist im Bereich Verbraucherbildung bereits mit klassischen Medien aktiv und publiziert Informationsbroschüren, die über Kennzeichnungsfragen, Zusatzstoffe, Allergene, Nahrungsergänzungsmittel und die wichtigsten Aspekte der Lebensmittelsicherheit aufklären (www.bll.de/broschueren-flyer). Weiterhin hat der BLL auf seiner Internetseite eine Rubrik mit Lebensmittelmythen veröffentlicht, die die gängigsten Vorurteile und Fragen beleuchtet, z. B. ob Bioprodukte immer frei von Zusatzstoffen sind, ob Vanillearoma Erdöl enthält und ob Schwarzwälder Schinken auch aus Holland kommen darf (www.bll.de/reihe-lebensmittelfakten).

Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL)

Der BLL ist der Spitzenverband der deutschen Lebensmittelwirtschaft. Ihm gehören ca. 500 Verbände und Unternehmen der gesamten Lebensmittelkette – Industrie, Handel, Handwerk, Landwirtschaft und angrenzende Gebiete – sowie zahlreiche Einzelmitglieder an.

Pressekontakt:
Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL)
Manon Struck-Pacyna
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 30 206143-127
Fax: +49 30 206143-227
mstruck@bll.de
www.bll.de

Quelle: BLL

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 937

Mehr zum Thema