Aktuelle Umfrage: Zwei Drittel der Deutschen wollen sich 2018 gesünder ernähren

Essensplan und Bevorratung mit TK-Lebensmitteln sollen dabei helfen.

Eine von bofrost* beauftragte, Anfang Januar durchgeführte Repräsentativstudie zeigt: Rund zwei Drittel der Deutschen wollen sich 2018 gesünder ernähren. Helfen soll ihnen dabei vor allem eine bessere und vorausschauende Planung. So geben 59,2 Prozent der Befragten an, dass die Erstellung eines Essensplans ihnen helfen würde, eine gesündere Ernährung langfristig in ihren Alltag zu integrieren. 24,6 Prozent finden es hilfreich, sich besser zu informieren und mehr über das Thema Ernährung zu lesen. Fast ebenso viele Befragte, nämlich 23,5 Prozent, sehen in der Vorratshaltung von Tiefkühllebensmitteln eine gute Möglichkeit, ihre Ernährung gesünder zu gestalten.

Mehr als jeder Zweite möchte weniger Süßigkeiten (60,1 Prozent) essen und rund jeder Dritte (33,3 Prozent) auf Fastfood wie Burger und Currywurst verzichten. 52,9 Prozent der Befragten wollen häufiger Obst essen und 42,5 Prozent haben den Vorsatz, sich abwechslungsreicher zu ernähren. Auch der Trend zu mehr pflanzlichen Lebensmitteln findet sich in den Vorsätzen der Deutschen mit 32,6 Prozent wieder. „Den Wunsch vieler Verbraucher nach einer ausgewogeneren Ernährung können wir bestätigen“, erklärt Doris Wilhelm, Leiterin des Kundenservice Ernährung & Qualität von bofrost*. „Auch uns erreichen diesbezüglich zahlreiche Kundenanfragen. Mit TK-Smoothies, Kinderprodukten nach WHO-Richtlinien, küchenfertigen Gemüsen oder einer vegetarischen Linie, um nur einige Produkte zu nennen, kommt bofrost* diesem Kundenwunsch nach einer ausgewogeneren Ernährung mit qualitativ hochwertigen Produkten nach.“

Bequemlichkeit und Alltagsstress erschweren die Umsetzung

Als größte Hürden für die dauerhafte Umsetzung ihrer Vorsätze sehen die Deutschen die eigene Bequemlichkeit (56,5 Prozent), hartnäckige alte Gewohnheiten (55,3 Prozent) und den Alltagsstress (47,9 Prozent). Hier können Tiefkühl-Heimdienste wie bofrost* durch den persönlichen Service bis an die Haustür und die geschlossene Tiefkühlkette Entlastung bieten.

Pressekontakt:

bofrost* Dienstleistungs GmbH & Co. KG
Andrea Becker
Tel.: 02834 707-727
E-Mail: andrea.becker@bofrost.de
bofrost.de

impact Agentur für Kommunikation GmbH
Birte Freese
Tel.: 069 955264 – 21
E-Mail: b.freese@impact.ag

Quelle: bofrost*, übermittelt durch news aktuell

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 462

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.