Michael Ufer übergibt den „Staffelstab“

Yasemin Sezer folgt als Küchenchefin in der Klostergastronomie

Kaisersbach / Marienthal (pm): Mitte August war es soweit, nach rund fünf Jahren verlässt Michael Ufer das Haus Steiniger in Richtung Köln. Dort hatte man ihm ein supertolles Angebot als Küchenleiter in einem renommierten Haus offeriert, zudem vertritt er die Meinung, „Wenn‘ s am schönsten ist, sollte man…“.

Mit einem weinenden, aber auch mit einem lachenden Auge wünscht Toques d’Or-Maître Uwe Steiniger seinem bisherigen Küchenchef nur das Beste für seine Zukunft und bezeichnet seine hervorragenden Leistungen als „beispielgebend“.

„Ich habe selten einen loyaleren, begeisterungsfähigeren und begeisterten Kollegen kennen lernen dürfen: „Stets zur Stelle, immer dabei, nichts zu ausgefallen, nichts zu schwer – geht nicht, gibt’s nicht!“. Er hat die Fäden im Hintergrund gezogen, mir in allen Lagen den „Rücken frei gehalten“. Er hat wesentlichen Anteil am Erfolg des Unternehmens, vor allem unserer Klostergastronomie in Marienthal. Zudem profilierte er sich als perfekter „Co-Trainer“ für unsere Azubis. Hochkonzentriert bis zum Schluss“, lobt ihn Steiniger als beispielgebend. Ein Höhepunkt dabei war die Verleihung des „Coq d’Or“, die er sich redlich erkocht hat und auf die Michael Ufer bis heute sehr stolz ist.

Um die Zukunft muss man sich in der Klostergastronomie vorläufig keine Sorgen machen, denn der Toques d’Or-Betrieb setzt seit Jahren auf Ausbildung und Nachwuchsarbeit. Daher wurde die Nachfolge schon im Vorfeld geregelt: Yasemin Sezer übernimmt die Küchenleitung der Klostergastronomie ab kommenden Jahr. Sie zeigte schon während der Ausbildung Talent und Befähigung für diese Herausforderung, wird zudem bis dahin noch etliche Praktika im In-, sowie Ausland über die zahlreichen Kontakte von Toques d’Or International absolvieren.

Toques d’Or-President Ernst-Ulrich W. Schassberger kennt sowohl Michael Ufer, als auch Yasemin Sezer persönlich und sieht in dem Neuanfang eine große Chance: „Lassen wir die jungen Talente ruhig Verantwortung übernehmen, das bringt sie aber auch uns weiter. Yasemin wird das schaffen und auch Michael Ufer wird seinen neuen Weg bestens meistern. Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, wusste schon Nobelpreisträger Hermann Hesse. Das sehe ich genauso“, so Schassberger.

Zudem setzt er auf das Organisationstalent Uwe Steiniger, der als Chairman der Toques d’Or International Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Hessen für seinen Ideenreichtum bekannt ist.

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 1035 + 188 Follower auf Twitter